Ärzte Zeitung, 13.04.2015

Pharmamarkt

Mylan bietet 27,5 Milliarden Dollar für Perrigo

POTTERS BAR/DUBLIN. Wieder eine Elefantenhochzeit im Pharmamarkt? Der mit Headquarter in England ansässige US-Generikakonzern Mylan will den OTC-Hersteller Perrigo (Dublin) übernehmen.

Mylan bietet den Perrigo-Aktionären 205 Dollar je Aktie in bar und eigenen Papieren. Das seien 25 Prozent Aufschlag auf den Perrigo-Schlusskurs vom 3. April, so Mylan. Damit hätte die Akquisition, wenn sie denn zustande kommt, einen Wert von rund 27,5 Milliarden Dollar.

Das Perrigo-Management bestätigte den Eingang des Angebotes, über das man jetzt diskutieren wolle. Perrigo setzte 2013/14 (zu Ende Juni) rund vier Milliarden Dollar um, von denen nach Steuern 205 Millionen Dollar hängen blieben. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (12259)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spermien auf Dope

Vielleicht sollten besser ältere als jüngere Männer kiffen: Cannabis scheint die Fruchtbarkeit zu mindern, aber vor Prostatakrebs zu schützen. mehr »

Mit Mikroben gegen Asthma

Künftige Asthma-Therapien könnten neben Antikörpern auch Mechanismen der körpereigenen Entzündungshemmung nutzen – oder Helicobacter pylori. mehr »

Ein Nigerianer und ein Serbe sichern die Versorgung im Norden

Lunden ist gelungen, woran andere Regionen scheitern: In einer kommunalen Eigeneinrichtung sichern zwei Ärzte ab Mai die Versorgung. mehr »