Ärzte Zeitung, 13.04.2015

Pharmamarkt

Mylan bietet 27,5 Milliarden Dollar für Perrigo

POTTERS BAR/DUBLIN. Wieder eine Elefantenhochzeit im Pharmamarkt? Der mit Headquarter in England ansässige US-Generikakonzern Mylan will den OTC-Hersteller Perrigo (Dublin) übernehmen.

Mylan bietet den Perrigo-Aktionären 205 Dollar je Aktie in bar und eigenen Papieren. Das seien 25 Prozent Aufschlag auf den Perrigo-Schlusskurs vom 3. April, so Mylan. Damit hätte die Akquisition, wenn sie denn zustande kommt, einen Wert von rund 27,5 Milliarden Dollar.

Das Perrigo-Management bestätigte den Eingang des Angebotes, über das man jetzt diskutieren wolle. Perrigo setzte 2013/14 (zu Ende Juni) rund vier Milliarden Dollar um, von denen nach Steuern 205 Millionen Dollar hängen blieben. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11298)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Fünf wichtige Fakten zur Herzgesundheit der Deutschen

Heute wurde in Berlin der Herzbericht 2017 vorgestellt. Es zeigt sich, dass Herzerkrankungen jeglicher Art weiter zunehmen. mehr »

Trumps Leibarzt attestiert dem US-Präsidenten beste Gesundheit

US-Präsident Donald Trump attestierte sich kürzlich selbst kerngesund und ein "stabiles Genie" zu sein. Sein Leibarzt bestätigte ihm jetzt einen überragenden Gesundheitszustand – mit einer Einschränkung. mehr »

Der Belegarzt – KBV und Onkologen präsentieren neuen Teamplayer

Mit einer Neudefinition des Belegarztes wollen KBV und Onkologen die sektorübergreifende Krebsversorgung realisieren. mehr »