Ärzte Zeitung, 13.04.2015

Versandapotheke

DocMorris-Mutter wieder im Plus

FRAUENFELD. Nach Verlusten in 2013 ist der Schweizer Pharmahändler Zur Rose AG 2014 in die Gewinnzone zurückgekehrt. Der Umsatz verbesserte sich um ein halbes Prozent auf knapp 916 Millionen Franken (878 Millionen Euro).

Nach Steuern verdiente Zur Rose 7,2 Millionen Franken; 2013 stand die Gruppe noch mit knapp 16 Millionen Franken im Minus. Die Ende 2012 übernommene Versandapotheke DocMorris habe ihren Umsatz um vier Prozent auf etwas mehr als 348 Millionen Euro verbessert, heißt es.

Im Geschäft mit rezeptpflichtigen Medikamenten habe sich das Wachstum aufgrund des Verbots, Rezept-Boni zu gewähren, verlangsamt. Im OTC-Geschäft verzeichne DocMorris dagegen "weiterhin hohe Wachstumsdynamik". (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spermien auf Dope

Vielleicht sollten besser ältere als jüngere Männer kiffen: Cannabis scheint die Fruchtbarkeit zu mindern, aber vor Prostatakrebs zu schützen. mehr »

Mit Mikroben gegen Asthma

Künftige Asthma-Therapien könnten neben Antikörpern auch Mechanismen der körpereigenen Entzündungshemmung nutzen – oder Helicobacter pylori. mehr »

Ein Nigerianer und ein Serbe sichern die Versorgung im Norden

Lunden ist gelungen, woran andere Regionen scheitern: In einer kommunalen Eigeneinrichtung sichern zwei Ärzte ab Mai die Versorgung. mehr »