Ärzte Zeitung, 18.06.2015

Perrigo-Offerte

Abbott stärkt Mylan den Rücken

ABBOTT PARK. Die beabsichtigte Übernahme des OTC-Konzerns Perrigo durch den Generikakonzern Mylan erhält neue Impulse. Abbott bekräftigte am Mittwoch, das Kaufvorhaben zu unterstützen. Der US-Healthcare-Konzern aus Chicago ist mit 14,5 Prozent des Aktienkapitals Mylans größter Anteilseigner.

Mylan hatte Mitte April 27,5 Milliarden US-Dollar für Perrigo geboten. In den folgenden Wochen wurde die Offerte stetig angehoben, zuletzt auf 34,1 Milliarden Dollar. Abbotts "Unterstützung der Eigenständigkeit Mylans", wie es wörtlich heißt, könnte ein Signal für eine nochmalige Aufstockung bedeuten.

Perrigo erwirtschaftete 2014 (zu Ende Juni) rund vier Milliarden Dollar Umsatz und 205 Millionen Dollar Überschuss. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11677)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Hunde im MRT hygienischer als bärtige Männer

Ist es hygienisch, Hunde in MRT-Scanner zu legen, mit denen primär Menschen untersucht werden? Ja, legt eine Studie nahe: Bärtige Männer bergen höhere Kontaminationsrisiken. mehr »

Starke Konzentration wird im Fall Valsartan zum Klumpenrisiko

Noch ist die Risikobewertung im Fall Valsartan nicht abgeschlossen. Aber der Vorgang zeigt die Risiken der starken Marktkonzentration. mehr »

Die Gesundheit der Bombenkinder

Seit Jahrzehnten berichten viele Hibakusha – so nennt Japan seine Atombombenopfer – regelmäßig vor Schülern und Interessierten aus dem In- und Ausland von dem Grauen, das sie und ihre Angehörigen erlebten. mehr »