Ärzte Zeitung, 18.06.2015

Perrigo-Offerte

Abbott stärkt Mylan den Rücken

ABBOTT PARK. Die beabsichtigte Übernahme des OTC-Konzerns Perrigo durch den Generikakonzern Mylan erhält neue Impulse. Abbott bekräftigte am Mittwoch, das Kaufvorhaben zu unterstützen. Der US-Healthcare-Konzern aus Chicago ist mit 14,5 Prozent des Aktienkapitals Mylans größter Anteilseigner.

Mylan hatte Mitte April 27,5 Milliarden US-Dollar für Perrigo geboten. In den folgenden Wochen wurde die Offerte stetig angehoben, zuletzt auf 34,1 Milliarden Dollar. Abbotts "Unterstützung der Eigenständigkeit Mylans", wie es wörtlich heißt, könnte ein Signal für eine nochmalige Aufstockung bedeuten.

Perrigo erwirtschaftete 2014 (zu Ende Juni) rund vier Milliarden Dollar Umsatz und 205 Millionen Dollar Überschuss. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11486)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

628 Kliniken soll Geld gestrichen werden

17:00Hunderte Krankenhäuser sollen nach einem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses keinen Zuschlag mehr für die Notfallversorgung erhalten. mehr »

Junge Besucher waren "Verjüngerungskur für DGIM"

Die "Ärzte Zeitung" hat den letzten DGIM-Kongresstag mit der Kamera begleitet. Tagungspräsident Sieber hat uns dabei Rede und Antwort gestanden - und erzählt, was ihn in den Tagen begeistert hat. mehr »

Keuchhusten - längst keine Kinderkrankheit mehr

An Pertussis erkranken in Deutschland vor allem Erwachsene. Sie stellen eine Gefahr für Säuglinge dar. Wir zeigen, wie viele Erkrankte es seit 2001 gab und wie alt sie waren. mehr »