Ärzte Zeitung, 18.06.2015

Perrigo-Offerte

Abbott stärkt Mylan den Rücken

ABBOTT PARK. Die beabsichtigte Übernahme des OTC-Konzerns Perrigo durch den Generikakonzern Mylan erhält neue Impulse. Abbott bekräftigte am Mittwoch, das Kaufvorhaben zu unterstützen. Der US-Healthcare-Konzern aus Chicago ist mit 14,5 Prozent des Aktienkapitals Mylans größter Anteilseigner.

Mylan hatte Mitte April 27,5 Milliarden US-Dollar für Perrigo geboten. In den folgenden Wochen wurde die Offerte stetig angehoben, zuletzt auf 34,1 Milliarden Dollar. Abbotts "Unterstützung der Eigenständigkeit Mylans", wie es wörtlich heißt, könnte ein Signal für eine nochmalige Aufstockung bedeuten.

Perrigo erwirtschaftete 2014 (zu Ende Juni) rund vier Milliarden Dollar Umsatz und 205 Millionen Dollar Überschuss. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11925)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Jeder dritte Brustkrebs im MRT übersehen

MRT-Bilder helfen, Brustkrebs früh aufzuspüren – doch in vielen Fällen gelingt das nicht. Eine niederländische Studie ergab: Jedes dritte Karzinom ist im MRT übersehen worden. mehr »

Elektrostimulation macht Gelähmten Beine

Querschnittgelähmte können mit Krücken wieder gehen – dank einer individuell angepassten epiduralen Stimulation. Allerdings ist die Therapie nicht für jeden geeignet. mehr »

Orthopäde schwört auf Praxismarketing

Einfach nur Basisorthopädie anzubieten, ist nicht Dr. Jörg Thiemes Ding. Um auf seine Spezialitäten aufmerksam zu machen, setzt er auf ein umfassendes Praxismarketing. mehr »