Ärzte Zeitung, 10.07.2015

Bilanz 2014

BKK-Dienstleister GWQ erzielt Umsatzplus

DÜSSELDORF. Der Dienstleister GWQ ServicePlus AG, der Selektivverträge und Rabattausschreibungen für die Betriebskrankenkassen koordiniert, hat das Geschäftsjahr 2014 mit einem deutlichen Plus abgeschlossen.

Der Umsatz nahm nach Unternehmensangaben um knapp sieben Prozent auf 9,3 Millionen Euro zu. Der Jahresüberschuss fiel mit rund 756.000 Euro allerdings etwas niedriger aus als 2013 (882.000 Euro).

Der Rückgang wird mit einem höheren Personalaufwand sowie besseren Preisen für die auftraggebenden Krankenkassen begründet.

Zwei Drittel des Gewinns sollen nun als Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet, der Rest als Gewinnvortrag in die Bilanz eingestellt werden. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11298)
Krankenkassen (17063)
Organisationen
BKK (2152)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personaluntergrenzen – eine Milchmädchenrechnung?

Wie lässt sich der Pflegenotstand mindern und wie hilfreich sind dazu Pflegeuntergrenzen? Im Vorfeld des Springer Kongress Pflege, der morgen eröffnet wird, diskutierten Experten bereits heute kontrovers zu diesem Thema. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »