Ärzte Zeitung, 14.07.2015

Labormedizin

Antin steigt bei Laborgruppe amedes ein

NEU-ISENBURG. Bei der amedes Gruppe, einem Labordienstleister in Deutschland und Belgien, hat ein Eigentümerwechsel stattgefunden.

Nach Unternehmensangaben hat General Atlantic seinen Mehrheitsanteil an der amedes Holding AG an Antin Infrastructure Partners verkauft.

Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Die Transaktion stehe unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

Die amedes Gruppe bietet in Deutschland und Belgien interdisziplinäre und medizinisch-diagnostische Dienstleistungen für Patienten, niedergelassene Ärzte, Kliniken und andere Einrichtungen an. (maw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11298)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »

Nach einem Hörsturz ist das Schlaganfallrisiko erhöht

Nach einem Hörsturz haben Patienten ein erhöhtes Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden. In einer südkoreanischen Studie war dies kontinuierlich über einen elfjährigen Nachbeobachtungszeitraum festzustellen. mehr »