Ärzte Zeitung, 28.08.2015

Pharma

Novo Nordisk baut Produktionskapazität aus

KOPENHAGEN. Der dänische Insulinhersteller Novo Nordisk kündigt ein umfangreiches Investitionsprogramm für seine Produktionsstandorte Clayton im US-Bundesstaat North Carolina sowie Mål¢v in Dänemark an.

In den kommenden fünf Jahren sollen rund zwei Milliarden Dollar für neue Produktionskapazitäten ausgegeben werden. Dadurch entstünden in der Pharmafertigung und -wirkstoffproduktion in Clayton mehr als 700 neue Arbeitsplätze.

In Mål¢v, wo eine neue Tablettierungs- und Verpackungsanlage geplant ist, werden 100 neue Jobs geschaffen.

Darüber hinaus will Novo Nordisk auch seine Produktion für Antidiabetika und Bluterprodukte in dem dänischen Küstenort Kalundborg kontinuierlich weiter ausbauen. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11094)
Personen
Novo Nordisk (297)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »