Ärzte Zeitung, 18.09.2015

Deal

Amgen übernimmt Dezima

THOUSAND OAKS. Amgen füllt sein Portfolio mit Wirkstoffen gegen koronare Herzerkrankungen auf: Für 300 Millionen Dollar übernimmt Amgen die private niederländische Firma Dezima Pharma.

Zusätzlich können die Dezima-Eigner mit bis zu 1,25 Milliarden Dollar Meilensteinzahlungen rechnen.

Wichtigster Produktkandidat der Niederländer ist der CETP-Inhibitor TA-8995, der gegenwärtig in der klinischen Phase IIb gegen Dyslipidämie getestet wird.

Der Wirkstoff wurde von Mitsubishi Tanabe Pharma einlizenziert. Dezima wurde 2012 von Professor John Kastelein von der medizinischen Fakultät der Uni Amsterdam gegründet und von mehreren Venture-Capital-Gesellschaften finanziert. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Fünf wichtige Fakten zur Herzgesundheit der Deutschen

Heute wurde in Berlin der Herzbericht 2017 vorgestellt. Es zeigt sich, dass Herzerkrankungen jeglicher Art weiter zunehmen. mehr »

Trumps Leibarzt attestiert dem US-Präsidenten beste Gesundheit

US-Präsident Donald Trump attestierte sich kürzlich selbst kerngesund und ein "stabiles Genie" zu sein. Sein Leibarzt bestätigte ihm jetzt einen überragenden Gesundheitszustand – mit einer Einschränkung. mehr »

Ein Anästhetikum zur Behandlung bei schweren Depressionen?

Ketamin - einst als Anästhetikum entwickelt - hat sich in mehreren Studien bei Patienten mit therapieresistenten Depressionen bewährt. Doch: Für Euphorie ist es noch zu früh. mehr »