Ärzte Zeitung, 06.10.2015

Deal

Apothekendienstleister übernimmt Onko-Händler

UNTERFÖHRING / SANKT AUGUSTIN. Die Apotheker-Kooperation Omnicare, die patientenindividuelle Zytostatikainfusionen zubereitet, hat den auf Krebswirkstoffe fokussierten Großhändler Megapharm übernommen.

Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben. Der Zusammenschluss erfolge offiziell zum 1. November, heißt es. - Megapharm gehörte vormals zum Firmenportfolio der internationalen Pharmahandelsgruppe Walgreens Boots Alliance.

Die war mit dem Kauf des spezialisierten Grossisten 2008 in den deutschen Markt eingestiegen.

Megapharm beliefert den Angaben zufolge bundesweit rund 200 Apotheken mit Präparaten gegen onkologische und hämatologische Erkrankungen. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vom Chefarzt zum Hausarzt-Assistenten

Selten dürfte es sein, wenn nicht einmalig: Dr. Roger Kuhn hat seinen Chefarztposten im Krankenhaus aufgegeben, um in einer Hausarztpraxis zu arbeiten – als Assistent. mehr »

Wenn die Depressions-App zweimal klingelt

Smartphone-Apps könnten helfen, eine beginnende Depression oder ein hohes Suizidrisiko aufzuspüren. Lernfähige Algorithmen könnten ein verändertes Nutzerverhalten erkennen – und notfalls Alarm schlagen. mehr »

Psychotherapeuten versus Regierung

Die Psychotherapeuten laufen Sturm gegen das Terminservice- und Versorgungsgesetz. Sie fordern gleiche Rechte für ihre Patienten. mehr »