Ärzte Zeitung online, 05.11.2015

Dänemark

Novo Nordisk baut Diabetes-Standort aus

KOPENHAGEN. Der dänische Insulin-Spezialist Novo Nordisk baut seine Insulinproduktion am Standort Hiller¢d nördlich von Kopenhagen weiter aus. 2,1 Milliarden Dänische Kronen (280 Millionen Euro) sind für einen neuen, etwa einen Hektar großen Fertigungsbetrieb vorgesehen.

Die Anlage soll voraussichtlich 2019 den Betrieb aufnehmen, heißt es. In der Pharmaproduktion würden damit 450 neue Jobs geschaffen. In Hiller¢d sind derzeit nach Angaben Novo Nordisks 1900 Mitarbeiter beschäftigt.

Der Standort Hiller¢d besteht seit 1992. Hier werden außer Antidiabetika auch Hämophilie-Wirkstoffe hergestellt. Außerdem werden in Hiller¢d Applikationshilfen für Antidiabetika entwickelt. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »