Ärzte Zeitung, 09.11.2015

Arztbewertung

Burda übernimmt Jameda

OFFENBURG/MÜNCHEN. Die Verlagsgruppe Burda übernimmt das Arztbewertungsportal Jameda. Der vorläufige Kaufpreis, heißt es in einer Mitteilung von Jameda, betrage 46,8 Millionen Euro. Das Arztbewertungsportal ist eine 100-prozentige Tochter des börsennotierten Internetunternehmens Tomorrow Focus AG, dessen Hauptaktionär wiederum die Burda-Sparte Digital.

Der Verkauf sei mit einem Bieterverfahren eingeleitet worden. Die Jameda GmbH werde unter dem bisherigen Management "weiterhin eigenständig fortgeführt. Alle Mitarbeiter werden übernommen". Nach eigenen Angabe nutzen Jameda monatlich über fünf Millionen User, um einen Arzt zu finden. Aktuell beinhalte das Portal mehr als eine Million Arztbewertungen. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Tödlicher Messerangriff — der Schock sitzt tief

Nach dem tödlichen Angriff auf einen Hausarzt reagierten Ärztevertreter bestürzt. Wie können Kollegen vor Gewalt geschützt werden? mehr »

Macht Sport so glücklich wie Geld?

Wer moderat Sport treibt, ist seltener unglücklich und kann damit offenbar Gehaltseinbußen von rund 22.000 Euro jährlich emotional kompensieren, so eine US-Analyse. mehr »

Experimentelle Arznei lindert Juckreiz

Forschende der Universität Zürich haben einen neuen Ansatz entdeckt, mit dem sich Juckreiz unterdrücken lässt. In einer Studie linderten sie damit nicht nur akute, sondern auch chronische Beschwerden. mehr »