Ärzte Zeitung, 23.11.2015

Unternehmen

Pfizer-Allergan-Deal offenbar auf dem Weg

NEW YORK. Pfizer scheint bei den Übernahmegesprächen mit dem Management der amerikanisch-irischen Allergan-Gruppe voran zu kommen. Wie der Nachrichtendienst Bloomberg unter Berufung auf mit den Gesprächen vertrauten Kreisen berichtet, werde über einen Preis pro Aktie zwischen 370 und 380 Dollar verhandelt.

Demnach wäre Pfizer bereit, um die 150 Milliarden Dollar für den Deal locker zu machen. Ende Oktober betrug Allergans Börsenwert 113 Milliarden Dollar. Sollte sie zustande kommen, wäre es die bis dato mit Abstand größte Übernahme in der Pharmabranche. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11300)
Organisationen
Bloomberg (49)
Pfizer (1391)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigten sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Trivalente Impfstoffe jetzt wegwerfen?

Nach der Empfehlung der STIKO zum Einsatz von tetravalenten Impfstoffen stellt sich die Frage: Was soll jetzt mit noch vorhandenen, trivalenten Impfstoffen geschehen? mehr »