Ärzte Zeitung, 03.12.2015

Deal geschlossen

Sygnis bekommt Fuß in US-Markt

HEIDELBERG. Das börsennotierte Start-up Sygnis AG hat eine Vertriebsvereinbarung mit dem US-Anbieter Mayflower Bioscience geschlossen.

Demnach erhält das in St. Louis ansässige Unternehmen, das mit Komponenten, die in der Pharmaforschung benötigt werden handelt, das Recht zur Vermarktung und zum Verkauf "aller existierenden und zukünftigen Produkte in den Bereichen Genomik, Proteomik und Diagnostik in den USA", teilt Sygnis mit.

Für Sygnis sei die Vereinbarung mit Mayflower ein wichtiger Schritt beim Aufbau einer US-Präsenz, heißt es. Die Börse nahm die Nachricht mit Wohlwollen auf.

Kurz nach Bekanntwerden schoss der Kurs der Sygnis-Aktie am späten Mittwoch vormittag um zehn Prozent nach oben. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11920)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So hoch ist die Lebenserwartung in der Welt

Wer als Junge in Deutschland geboren wird, darf sich im Schnitt auf 78 Jahre freuen. Wie hoch ist die Lebenserwartung in anderen Ländern der Welt? Wir geben die Antwort. mehr »

Pflege-Eigenanteil deckeln!

Viele Bundesbürger klagen darüber, dass die Pflegeheime teuer seien, berichtet die DAK in ihrem Pflegereport. Kassenchef Storm schlägt nun vor, den Eigenanteil für Pflegebedürftige zu beschränken. mehr »

Der Gesundheitsminister will das E-Rezept

Krankenkassen, Ärzte und Apothekerschaft sollen in ihren Rahmenverträgen das elektronische Rezept ermöglichen. Eine gesetzliche Verpflichtung soll bis 2020 stehen. mehr »