Ärzte Zeitung, 04.03.2016

Bilanz

Charité erzielt zum fünften Mal in Folge einen Jahresgewinn

BERLIN. Das Berliner Universitätsklinikum Charité hat zum fünften Mal in Folge ein Geschäftsjahr im Plus abgeschlossen. Der Überschuss habe 2015 nach vorläufigen Zahlen 3,7 Millionen Euro erreicht. Allerdings musste das Klinikum damit einen deutlichen Rückgang gegenüber Vorjahr hinnehmen, als der Gewinn noch auf 7,6 Millionen Euro kam. Gründe für den Rückgang werden nicht genannt.

"Die Charité gehört mit einem Jahresüberschuss zu den wenigen Universitätskliniken, die 2015 mit einem positiven Ergebnis abschließen werden", heißt es in einer Mitteilung des Hauses. Nach Angaben des Verbandes der Universitätsklinika Deutschlands (VUD) rechnen 62 Prozent der Unikliniken aktuell damit, 2015 Verluste geschrieben zu haben. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Reiseimpfungen 2018 – Welcher Schutz ist nötig?

Egal, wohin die Reise geht, die Basisimpfungen sollten vorhanden sein. Doch auch 2018 gibt es für einige Länder spezielle Empfehlungen. mehr »

Mehr Trinken bringt kranken Nieren nichts

Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion einen höheren Wasserkonsum nahezulegen, nützt nicht viel: Die Harnmenge nimmt etwas zu, doch die Nierenfunktion verbessert sich nicht. mehr »

Drogenbeauftragte möchte keine "Legalisierungsdiskussion"

Die Zahl der Rauschgiftdelikte steigt und steigt, wie die neueste Statistik des Bundeskriminalamts zeigt. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung warnt vor einer "Normalität" beim Konsum bestimmter Drogen. mehr »