Ärzte Zeitung, 15.03.2016

Deal

ProStrakan übernimmt Naloxegol in Europa

WEDEL/TOKYO. Astra Zeneca hat die europäischen Vertriebsrechte an Moventig® (Naloxegol) an die ProStrakan Group, eine Tochter des japanischen Biotechunternehmens Kyowa Hakko Kirin abgegeben.

Naloxegol ist der erste einmal täglich oral einzunehmende mikro-Opioid-Rezeptor-Antagonist, der in der EU zugelassen wurde.

Die Marktfreigabe erfolgte Ende 2014. ProStrakan werde zunächst eine Vorauszahlung über 70 Millionen Dollar leisten, heißt es. Außerdem erhalte Astra Zeneca umsatzbezogen prozentual zweistellige Lizenzgebühren.

Die Transaktion beinhalte weder einen Standort- noch einen Mitarbeiterübergang. Moventig® sei aktuell in Großbritannien, Irland, Deutschland, Skandinavien, Österreich und der Schweiz im Markt. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11303)
Personen
Astra Zeneca (72)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Warum ein Blindarm auch nach der Op noch Ärger macht

Fälle wiederkehrender Appendizitis nach Appendektomie sind rar. Doch es sind offenbar sogar mehrere Rezidive möglich, wie ein Fall aus den USA zeigt. mehr »

Ein Plädoyer für mehr Medizinstudienplätze!

Medizinstudent Marcel Schwinger ist der Meinung, dass mehr Studienplätze in der Humanmedizin einen hohen Nutzen für die gesamte Gesellschaft haben – und rechnet vor, wie der Nutzen in Zahlen beziffert werden kann. mehr »

Neuer Malaria-Wirkstoff erfolgreich getestet

Eine neue Wirkstoffkombination hat in einer Studie Malaria-Patienten von ihrer Infektion geheilt. mehr »