Ärzte Zeitung, 20.04.2016

1. Quartal 2016

Immunologie und Onkologika beflügeln Roche

BASEL. Der Schweizer Pharmakonzern Roche hat im ersten Quartal seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um vier Prozent gesteigert - auf 12,4 Milliarden Schweizer Franken. Hauptwachstumsträger sind nach Unternehmensangaben Onkologika und der Bereich Immunologie.

Als Umsatztreiber habe sich auch die Immundiagnostik erwiesen. Wie der Konzern informiert, hat die US-Zulassungsbehörde FDA für das Krebsimmuntherapiemedikament Atezolizumab - das laut Unternehmen führende Medikament im Krebsimmuntherapie-Portfolio von Roche - gegen Blasen- und Lungenkrebs ein beschleunigtes Zulassungsverfahren sowie den Status eines Therapiedurchbruchs für Ocrelizumab gegen multiple Sklerose gewährt. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Einige Frauen sind besonders dufte

Für Männer-Nasen riechen einige Frauen besser als andere. Das hängt mit der Fortpflanzung zusammen, berichten Forscher aus der Schweiz. mehr »

Mysterium Blasenschmerz-Syndrom

Bis zu 60 Mal am Tag auf die Toilette: Die interstitielle Zystitis, auch Blasenschmerz-Syndrom genannt, ist wenig bekannt. Die deutschen Urologen haben nun erstmals Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie herausgebracht. mehr »