Ärzte Zeitung, 18.05.2016

Unternehmen

Pfizer übernimmt Derma-Spezialist Anacor

NEW YORK/PALO ALTO. Pfizer übernimmt für 5,2 Milliarden Dollar in bar die kalifornische Anacor Pharmaceuticals. Anacor ist auf die Entwicklung neuer Produkte gegen Hauterkrankungen spezialisiert. Mit dem Nagelpilz-Wirkstoff Tavaborol hat Anacor seit zwei Jahren ein erstes Produkt im US-Markt.

Vielversprechendster Pipeline-Kandidat ist der PDE4-Hemmer Crisaborol, der äußerlich zur Behandlung von atopischer Dermatitis und Schuppenflechte eingesetzt werden soll. Crisaborol befindet sich in den USA noch im Zulassungsverfahren, eine Entscheidung soll im Januar 2017 fallen.

In Europa wurde noch kein Dossier für den Wirkstoff eingereicht. Pfizer erhofft sich von Crisaborol jährliche Peak-Sales um zwei Milliarden Dollar. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11588)
Organisationen
Pfizer (1420)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der Albtraum vom Nicht-Schlafen

Schlaflosigkeit lässt sich kaum nachweisen. Forscher zeigen: Schlaflose Nächte finden oft nur im Traum statt. Das macht sie nicht weniger belastend, ermöglicht aber neue Therapien. mehr »

Ärztenetze sollen Arztsitze erwerben können

Die Gesundheitsminister wollen Ärztenetze stärken. Keine Mehrheit auf ihrer Konferenz fand der Vorschlag, die Budgets in der vertragsärztlichen Versorgung abzuschaffen. mehr »

Das Kassenpolster wächst und wächst

Die Kassen der Krankenkassen füllen sich weiter: Im ersten Quartal 2018 steht ein Überschuss von über 400 Millionen Euro zu Buche. Zudem fällt das Jahresergebnis für 2017 viel besser aus als gedacht. mehr »