Ärzte Zeitung, 20.05.2016

Übernahme

Bayer verhandelt mit Monsanto

LEVERKUSEN/ST. LOUIS. Monsanto und Bayer haben bestätigt, Gespräche über eine Fusion zu führen. Demnach will Bayer den Saatgut-Riesen aus St. Louis übernehmen.

Ein konkretes Angebot wurde bisher nicht veröffentlicht. An der Börse wird Monsanto mit 43,5 Milliarden Euro bewertet. Das Unternehmen weist für 2015 rund 15 Milliarden Dollar Umsatz und 2,3 Milliarden Dollar Nettogewinn aus.

Ein Zusammenschluss würde Bayer "als innovationsgetriebenes Life-Science-Unternehmen mit Spitzenpositionen in seinen Kerngeschäften stärken und ein führendes integriertes Agrargeschäft schaffen", heißt es aus Leverkusen. Bayers Agro-Sparte brachte 2015 rund 10,4 Milliarden Euro und einen Betriebsgewinn (EBIT) von 2,1 Milliarden Euro. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11055)
Organisationen
Bayer (1136)
Monsanto (44)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »