Ärzte Zeitung, 20.05.2016
 

Übernahme

Bayer verhandelt mit Monsanto

LEVERKUSEN/ST. LOUIS. Monsanto und Bayer haben bestätigt, Gespräche über eine Fusion zu führen. Demnach will Bayer den Saatgut-Riesen aus St. Louis übernehmen.

Ein konkretes Angebot wurde bisher nicht veröffentlicht. An der Börse wird Monsanto mit 43,5 Milliarden Euro bewertet. Das Unternehmen weist für 2015 rund 15 Milliarden Dollar Umsatz und 2,3 Milliarden Dollar Nettogewinn aus.

Ein Zusammenschluss würde Bayer "als innovationsgetriebenes Life-Science-Unternehmen mit Spitzenpositionen in seinen Kerngeschäften stärken und ein führendes integriertes Agrargeschäft schaffen", heißt es aus Leverkusen. Bayers Agro-Sparte brachte 2015 rund 10,4 Milliarden Euro und einen Betriebsgewinn (EBIT) von 2,1 Milliarden Euro. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11185)
Organisationen
Bayer (1149)
Monsanto (46)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bariatrische Chirurgie rückt Bluthochdruck zu Leibe

Adipöse Hypertoniker konnten in einer Studie nach bariatrischer Chirurgie ihre antihypertensive Medikation reduzieren. Die Hälfte erreichte sogar eine Remission des Bluthochdrucks. mehr »

Droht uns jetzt eine Staatskrise?

Jamaika gescheitert, politisches Vakuum in Berlin. Am Beispiel der Gesundheitspolitik lässt sich zeigen, warum das noch keine Krise ist. mehr »

Das müssen Ärzte beim Impfen beachten

Allergische Reaktionen sind eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs. Ist eine weitere Impfung dennoch nötig, sollten Ärzte diese Tipps beherzigen. mehr »