Ärzte Zeitung, 22.07.2016

Rio 2016

Phytotherapeutika für deutsche Olympioniken

NEUMARKT/RIO DE JANEIRO. Bei den Olympischen Spielen 2016, die vom 5. bis zum 21. August in Rio de Janeiro stattfinden, unterstützt der Phytotherapeutikaanbieter Bionorica die deutsche Olympiamannschaft erneut mit seinen Präparaten.

Die deutsche Equipe sei mit 425 Sportlern, 350 Betreuern, 43 Physiotherapeuten und 24 Ärzten in Brasilien dabei. Sie alle sowie mitreisende Politiker, wichtige Persönlichkeiten und Medienvertreter aus Deutschland könnten bei Bedarf in der medizinischen Versorgungseinrichtung der deutschen Olympiamannschaft im Olympischen Dorf in Rio pflanzliche Arzneimittel von Bionorica erhalten.

Wie das Unternehmen mitteilt, sind seine Präparate mit dem Doping-Reglement vereinbar. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »