Ärzte Zeitung online, 08.08.2016

Sanofi und Boehringer

EU-Kommission stimmt Übernahme zu

BRÜSSEL. Die EU-Kommission hat die geplante Übernahme des Geschäfts mit rezeptfreien Arzneimitteln von Boehringer Ingelheim durch Sanofi erlaubt. Allerdings müssen sich die Unternehmen an Auflagen halten, wie die Kommission am Freitag mitteilt.

Die EU-Behörde hat die Erlaubnis an die Voraussetzung gebunden, dass beide Unternehmen zuvor Geschäftsbereiche in bestimmten Märkten veräußern.

Auf Märkten wie in Ungarn, Frankreich oder Griechenland fürchtet die Kommission höhere Preise und weniger Auswahl für Verbraucher – etwa bei Mitteln gegen Verstopfung, Reizhusten sowie Kopfschmerzen. Sanofi habe sich bereit erklärt, Sparten von Boehringer auf den betreffenden Märkten zu verkaufen. (mh)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

In Deutschland gibt es"weder Hölle noch Paradies"

Die Lebensumstände in Deutschland sind weitgehend gleichwertig - gemessen an 53 Indikatoren, die etwa Gesundheit, Arbeit und Freizeit berücksichtigen, so der "Deutschland-Report". mehr »

Wenn Welten aufeinandertreffen

Die urologische Versorgung in Ghana findet nur sehr eingeschränkt statt. Der Verein "Die Ärzte für Afrika" unterstützt sechs Kliniken vor Ort – eine Herzensangelegenheit. mehr »

Schlaganfall im Schlaf – Wann ist Thrombolyse möglich?

Liegt der Symptombeginn bei Schlagfall einige Stunden zurück, kommt eine Thrombolyse eigentlich nicht infrage. Forschern ist es nun gelungen, Patienten für die Therapie auszuwählen, auch ohne den Zeitpunkt des Insults zu kennen. mehr »