Ärzte Zeitung online, 08.08.2016

Sanofi und Boehringer

EU-Kommission stimmt Übernahme zu

BRÜSSEL. Die EU-Kommission hat die geplante Übernahme des Geschäfts mit rezeptfreien Arzneimitteln von Boehringer Ingelheim durch Sanofi erlaubt. Allerdings müssen sich die Unternehmen an Auflagen halten, wie die Kommission am Freitag mitteilt.

Die EU-Behörde hat die Erlaubnis an die Voraussetzung gebunden, dass beide Unternehmen zuvor Geschäftsbereiche in bestimmten Märkten veräußern.

Auf Märkten wie in Ungarn, Frankreich oder Griechenland fürchtet die Kommission höhere Preise und weniger Auswahl für Verbraucher – etwa bei Mitteln gegen Verstopfung, Reizhusten sowie Kopfschmerzen. Sanofi habe sich bereit erklärt, Sparten von Boehringer auf den betreffenden Märkten zu verkaufen. (mh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »