Ärzte Zeitung, 23.08.2016

MedTech-Firma Laborie wechselt den Eigentümer

TORONTO. Das auf die Diagnose und Behandlung von urologischen und gastrointestinalen Erkrankungen spezialisierte, kanadische Medizintechnikunternehmen Laborie wechselt den Wagniskapitalgeber. Wie Patricia Industries mitteilt, habe es mit Audax Private Equity die Übernahme von Laborie vereinbart. Das 1967 gegründete Unternehmen sei der jüngste Neuzugang in Patricias Portfolio mit Wachstumsunternehmen. Unter anderem gehörten Mölnlycke Health Care, Permobil, Aleris und BraunAbility zu den bestehenden Healthcare-Investments.

Der Umsatz für das Geschäftsjahr 2016 (Stichtag: Ende März) habe sich bei Laborie auf 117 Millionen US-Dollar belaufen, wie es weiter heißt. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »