Ärzte Zeitung, 31.08.2016
 

Schlüpfrige Slogans

Smoothie-Hersteller eckt mit Werbung an

NEU-ISENBURG. Das Unternehmen true fruits sorgt derzeit mit seiner schlüpfrigen Werbung für Aufregung. Unter anderem hätten ein großer Mobilitätskonzern und zwei süddeutsche Städte ihre Zustimmung für verschiedene Plakatmotive zur Einführung zweier neuer Säfte mit Chiasamen verweigert. Betroffen gewesen seien die Slogans "Samenspender aus gutem Hause", "Oralverzehr - schneller kommst Du nicht zum Samengenuss" sowie "Bei Samenstau schütteln". Lediglich die Plakate mit dem Slogan "Besamt & befruchtet" seien genehmigt worden. "Wir haben darüber nachgedacht, ob diese Art der Kommunikation öffentlichkeitstauglich ist, kurz überlegt und festgestellt, dass es uns egal ist", so true fruits-Mitgründer Nicolas Lecloux. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wie Grippeviren ihr Erbgut steuern

Forscher haben nachgewiesen, wie Gene von Influenza-A-Viren an- und abgeschaltet werden. Die Erkenntnisse sollen die Entwicklung neuer Therapien vorantreiben. mehr »

6000 Euro Strafe für Informationen über Abtreibung

Wegen unerlaubter Werbung für Schwangerschaftsabbrüche hat das Amtsgericht Gießen am Freitag eine ortsansässige Allgemeinärztin zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt. mehr »

Mehr Transparenz soll die Wogen der SPRINT-Studie glätten

Der Streit um die SPRINT-Studie hält an. Im Fokus steht die genutzte Methode der Praxisblutdruckmessung, um die sich Gerüchte rankten. Jetzt hat die SPRINT-Gruppe für mehr Transparenz gesorgt. mehr »