Ärzte Zeitung, 23.09.2016

Jubiläum

Seit 130 Jahren Arzneimittel aus Ludwigshafen

LUDWIGSHAFEN. Der Abbvie-Standort Ludwigshafen feiert sein 130-jähriges Bestehen. Am 23. Oktober 1886 gründeten hier die Brüder Albert und Hans Knoll das Pharmaunternehmen Knoll & Co. Ihr damaliges Wohnhaus, das gleichzeitig auch Firmensitz war, steht bis heute auf dem Gelände. Grundlage der Erfolgsstory war Codein, für das Knoll ein kostengünstiges Herstellungsverfahren entwickelt hatte. 1975 wurde Knoll von der BASF übernommen, 2001 gab der Chemieriese das Pharmageschäft wieder auf. Knoll ging an den US-Konzern Abbott, der seine Pharmasparte 2013 als "Abbvie" abspaltete. Bis 2020 erwarte Abbvie 20 neue Zulassungen, heißt es. Damit dürfte auch die Zukunft des Ludwigshafener Werks gesichert sein. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11059)
Baden-Württemberg (758)
Organisationen
BASF (118)
Wirkstoffe
Codein (33)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Viele Gesundheitspolitiker verteidigen ihr Mandat

Die Großwetterlage hat sich verändert. Doch viele Fachpolitiker schaffen den Wiedereinzug ins Parlament. mehr »

Das Trauma nach der Loveparade

Das tödliche Gedränge bei der Loveparade im Sommer 2010 in Duisburg: Im ARD-Film "Das Leben danach" geht es um die Auswirkungen auf die traumatisierten Überlebenden. mehr »