Ärzte Zeitung, 07.10.2016

Bauvorhaben

Kieler Uni nimmt neuen Medizin-Campus in Angriff

KIEL. Die Kieler Christian-Albrechts-Universität hat den Grundstein für einen 27 Millionen Euro teuren Forschungsneubau der Medizinfakultät gelegt. Das Bauvorhaben ist der Auftakt zur Neugestaltung des Medizin-Campus, für die 2023 rund 87 Millionen Euro aufgewendet werden sollen.

Wissenschaftsministerin Kristin Alheit (SPD) sprach bei der Grundsteinlegung von einem Signal: "Ein klar erkennbarer Forschungscampus, der den Wissenschafts-Standort Kiel noch attraktiver macht und zukunftsorientiert aufstellt."

Der fünfgeschossige Neubau wird über 4100 Quadratmeter Nutzfläche haben. Im Erdgeschoss werden Besprechungs- und Seminargebäude eingerichtet, in den höheren Etagen werden Labore und Büros untergebracht. (di)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

„Das ist keine Propagandaschlacht der KBV“

Einiges im geplanten TSVG stößt Ärzten sauer auf. Im Interview erläutern die drei KBV-Vorstände, warum sie denken, dass sich Änderungen noch durchsetzen lassen. mehr »

Besseres Arbeitsklima könnte jeden zwölften Infarkt verhindern

Wer unter Mobbing oder Gewalt am Arbeitsplatz leidet, hat ein stark erhöhtes Risiko für Infarkte. Häufig betroffen: Sozialarbeiter, Lehrer – und Gesundheitsberufe. mehr »

TK senkt Zusatzbeitrag – Barmer nicht

Nach und nach geben die Kassen ihren Beitragssatz für 2019 bekannt – nun taten dies die Kassen-Schwergewichte TK und Barmer sowie zwei weitere AOKen. mehr »