Ärzte Zeitung, 20.01.2017
 

Boehringer-Ingelheim

Zulassung für Adalimumab-Similar eingereicht

Ingelheim. Boehringer Ingelheim hat weiterhin gute Chancen, zu den ersten zu gehören, die ein Biosimilar des verkaufsstarken Rheuma-Antikörpers Adalimumab (Original: Humira® von Abbvie) in den Markt bringen können. Wie das Familienunternehmen am Mittwoch mitteilte, haben sowohl die US- Zulassungsbehörde FDA als auch die europäische Arzneimittelagentur EMA jetzt Zulassungsanträge für den Nachbau ("BI 695501") angenommen. Für Boehringer sei es der erste Biosimilarkandidat, den man ins Zulassungsverfahren bringe, heißt es.

Derzeit arbeitet das Unternehmen nach eigenen Angaben nur noch an einem weiteren Biosimilar, einer Kopie des Roche-Blockbusters Avastin® (Bevacizumab). (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11192)
Organisationen
Boehringer Ingelheim (831)
Krankheiten
Rheuma (1756)
Wirkstoffe
Adalimumab (297)
Bevacizumab (287)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wie Grippeviren ihr Erbgut steuern

Forscher haben nachgewiesen, wie Gene von Influenza-A-Viren an- und abgeschaltet werden. Die Erkenntnisse sollen die Entwicklung neuer Therapien vorantreiben. mehr »

6000 Euro Strafe für Informationen über Abtreibung

Wegen unerlaubter Werbung für Schwangerschaftsabbrüche hat das Amtsgericht Gießen am Freitag eine ortsansässige Allgemeinärztin zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt. mehr »

Mehr Transparenz soll die Wogen der SPRINT-Studie glätten

Der Streit um die SPRINT-Studie hält an. Im Fokus steht die genutzte Methode der Praxisblutdruckmessung, um die sich Gerüchte rankten. Jetzt hat die SPRINT-Gruppe für mehr Transparenz gesorgt. mehr »