Ärzte Zeitung online, 08.02.2017

Armprothetik

Ottobock baut Marktposition aus

DUDERSTADT/LEEDS. Das Duderstädter Medizintechnikunternehmen Ottobock erweitert sein Portfolio um die multiartikulierte Hand "BeBionic". Möglich macht dies eine Übereinkunft mit dem britischen Wettbewerber Steeper, nach dem dessen bionische Produktpalette zu Ottobock übergeht. "Mit dieser Erweiterung beschreiten wir weiter als Technologieführer den Innovationspfad", kommentiert Professor Hans Georg Näder, Vorsitzender der Geschäftsführung und Geschäftsführender Gesellschafter der Ottobock HealthCare GmbH. Mit dem Deal baue das Unternehmen seine führende Marktposition in der Armprothetik weiter aus. Der Vertrieb der Handprothese werde ab 01. Mai 2017 exklusiv über Ottobock gesteuert. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Anti-Alzheimer-Wirkstoff beschleunigt kognitiven Abbau

Beta-Sekretase-Hemmer stoppen die Entwicklung einer Demenz nicht – ganz im Gegenteil: Die Medikamente scheinen die kognitive Leistung sogar zu verschlechtern. mehr »

Kinderärzte für Impfpflicht bei Ärzten und Assistenzberufen

Eine Impfpflicht nur für Kinder? Das geht den Pädiatern nicht weit genug. Dem Deutschen Ethikrat aber stößt die Art der Debatte sauer auf. mehr »

Kammerpräsidentin fordert Masernimpfung für Ärzte

"Ohne Wenn und Aber": Die Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen, Dr. Martina Wenker, hat sich für eine "generelle Impfpflicht gegen Masern" ausgesprochen. mehr »