Ärzte Zeitung online, 10.02.2017

Medizintechnik

Freudenberg investiert in Sparten-Ausbau

WEINHEIM. Die Freudenberg Gruppe investiert in den Ausbau ihrer Medizintechnik-Sparte. Für zehn Millionen Euro wurde nach Unternehmensangaben im irischen Carrick-on-Shannon kürzlich ein neues Entwicklungszentrum für innovative Katheter-Technologie gebaut.

In  Shenzhen, China, verdoppelt Freudenberg aktuell seine Produktionskapazitäten für Medizintechnik mit dem Ziel, den Bedarf des chinesischen Marktes zu erfüllen. Dafür setze Freudenberg auf gezielte Entwicklungsarbeit und jahrzehntelange Erfahrung im Reich der Mitte.

Das Weinheimer Unternehmen vermarktet unter anderem biologisch abbaubare Wundauflagen, Beschichtungen für Implantate oder Dichtungen für medizinisches Gerät. (maw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11380)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

BGH schränkt Privileg der Arztbewertungsportale ein

Darf ein Arztbewertungsportal eine Praxis ungefragt listen? Ja, aber kein Arzt muss sich Werbung konkurrierender Praxen im direkten Bewertungsumfeld gefallen lassen. mehr »

Grippewelle so wild wie lange nicht

Achtung, hohe Influenza-Gefahr: Die Grippewelle tobt und hat den höchsten Stand seit Jahren erreicht. mehr »

Low-Fat-Diät ist genauso gut wie Low-Carb

Welche Diät bringt am meisten? Eine Studie der Stanford-Universität hat verschiedene Diäten verglichen und sich angeschaut, ob die Gene beim Abnehmen eine Rolle spielen. mehr »