Ärzte Zeitung online, 23.02.2017

Roche Deutschland

2016 mit starkem Wachstum

MANNHEIM. Die deutschen Roche-Gesellschaften konnten 2016 im Geschäft mit Dritten um insgesamt sieben Prozent auf 2,7 Milliarden Euro zulegen. Die konzerninternen Verkäufe nahmen sogar zweistellig zu.

Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, sind die Pharmaverkäufe im hiesigen Markt um neun Prozent auf 1,88 Milliarden Euro gestiegen, die Diagnostika-Erlöse um acht Prozent auf 545 Millionen Euro. Die Geschäftslinie Diabetes Care (Teststreifen) habe mit 303 Millionen Euro (-3,0 Prozent) die Marktführerschaft in einem von Preisdruck und Nachfragerückgang geprägten Umfeld behaupten können. Die konzerninternen Lieferungen summierten sich den Angaben zufolge auf 3,67 Milliarden Euro (+14 Prozent). (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11380)
Organisationen
Roche (694)
Krankheiten
Diabetes mellitus (8854)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Vorhofflimmern schlägt aufs Hirn

Nicht nur ein Risikofaktor für Schlaganfall: Vorhofflimmern ist auch für das Gehirn gefährlich. Angststörungen und kognitive Einschränkungen sind Nebenwirkungen, so eine Studie. mehr »

Gericht urteilt über Diesel-Fahrverbote

Müssen Städte die Feinstaub-Notbremse ziehen und Diesel-Fahrzeuge aus den Innenstädten verbannen? Bejaht das Bundesverwaltungsgericht dies, könnte auch die Gesundheitswirtschaft in die Bredouille kommen. mehr »

Bei Diabetes "nicht gleich mit Verboten kommen!"

Professor Hellmut Mehnert ist eine wahre Kapazität auf dem Gebiet der Diabetologie. Anlässlich seines 90. Geburtstags sprach die "Ärzte Zeitung" mit ihm über Patienten-Motivation, Defizite und neue Therapie-Optionen. mehr »