Ärzte Zeitung online, 06.04.2017

Bilanz

Boehringer glänzt mit zweistelligem Gewinnplus

INGELHEIM. Der Arzneimittelhersteller Boehringer Ingelheim kann aus 2016 gute Geschäftszahlen melden: Die gute Nachfrage nach verschreibungspflichtigen Produkten vermochte Ausfälle durch den Patentablauf für das Hauptprodukt Spiriva® (Tiotropium) überzukompensieren. Zusätzlich sorgte eine hohe Meilensteinzahlung aus einer F&E-Kooperation mit Abbvie für Mehrumsatz. Insgesamt verbesserte sich der Konzernerlös um sieben Prozent auf 15,9 Milliarden Euro. Der Verkauf des US-Generikageschäfts zu Jahresbeginn trieb das Gewinnwachstum in zweistelliger Größenordnung. So verbesserte sich das Betriebsergebnis um 27 Prozent auf 2,9 Milliarden Euro. Nach Steuern blieben 1,9 Milliarden Euro (+18 Prozent). (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11861)
Organisationen
Boehringer Ingelheim (863)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »