Ärzte Zeitung online, 03.05.2017

AstraZeneca

FDA lässt Checkpointinhibitor zu

SILVER SPRING. Die US-Oberbehörde FDA hat einen weiteren Checkpointinhibitor gegen Krebs zugelassen: Durvalumab (Imfinzi®) von AstraZeneca erhielt am Montag grünes Licht zur Behandlung von Patienten mit inoperablem oder metastasierendem Urothelkarzinom der Blase, bei denen der Tumor trotz Standard-Platin-Behandlung weiter wächst. In dieser Indikation hatte die FDA dem Anti-PD-L1-Antikörper zuvor bescheinigt, einen Therapiedurchbruch darzustellen. Da es sich um eine beschleunigte Zulassung handelt, die vor allem auf Tumor-Ansprechraten basiert, müssen in Zukunft weitere Daten zum klinischen Nutzen des Wirkstoffs beigebracht werden. In Europa ist bislang für Durvalumab noch kein Zulassungsantrag eingereicht. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (12496)
Organisationen
AstraZeneca (506)
Krankheiten
Krebs (5962)
Wirkstoffe
Platin (142)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Bessere Versorgung nur mit weniger Kliniken möglich

Fast jedes zweite Krankenhaus sollte geschlossen werden, um die Versorgung zu verbessern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung. mehr »

Spahn will Pflegekräfte aus dem Kosovo

Gesundheitsminister Jens Spahn treibt die Zusammenarbeit mit dem Kosovo voran. Ziel ist es, Arbeitskräfte für den Pflegesektor in Deutschland anzuwerben. mehr »

Spahn trennt Medizinische Dienste vom Kassensystem ab

An diesem Mittwoch berät das Bundeskabinett über das MDK-Reformgesetz von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Neuer Streit ist programmiert. mehr »