Ärzte Zeitung online, 03.05.2017

AstraZeneca

FDA lässt Checkpointinhibitor zu

SILVER SPRING. Die US-Oberbehörde FDA hat einen weiteren Checkpointinhibitor gegen Krebs zugelassen: Durvalumab (Imfinzi®) von AstraZeneca erhielt am Montag grünes Licht zur Behandlung von Patienten mit inoperablem oder metastasierendem Urothelkarzinom der Blase, bei denen der Tumor trotz Standard-Platin-Behandlung weiter wächst. In dieser Indikation hatte die FDA dem Anti-PD-L1-Antikörper zuvor bescheinigt, einen Therapiedurchbruch darzustellen. Da es sich um eine beschleunigte Zulassung handelt, die vor allem auf Tumor-Ansprechraten basiert, müssen in Zukunft weitere Daten zum klinischen Nutzen des Wirkstoffs beigebracht werden. In Europa ist bislang für Durvalumab noch kein Zulassungsantrag eingereicht. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11378)
Organisationen
AstraZeneca (463)
Krankheiten
Krebs (5339)
Wirkstoffe
Platin (119)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

jameda muss Arztprofil löschen - Das ist die Urteilsbegründung

Urteil des Bundesgerichtshofs zum Arzt-Bewertungsportal jameda: Am Dienstag entschieden die Karsruher Richter zugunsten einer klagenden Ärztin. Ihr Profil muss gelöscht werden - die Richter schränken ihr Urteil allerdings ein. mehr »

Wann Bergsteigen fürs Herz schädlich ist – und wann nicht

Forscher haben Studien zu herzkranken Bergsteigern ausgewertet und geben Tipps, was Ärzte bei welcher Krankheit beachten müssen. mehr »

Deutlich mehr Masernfälle in der Europäischen Region

In der Europäischen Region der WHO gab es 2017 eine Zunahme der Masernfälle um 400 Prozent gegenüber dem Vorjahr. mehr »