Ärzte Zeitung online, 03.05.2017

AstraZeneca

FDA lässt Checkpointinhibitor zu

SILVER SPRING. Die US-Oberbehörde FDA hat einen weiteren Checkpointinhibitor gegen Krebs zugelassen: Durvalumab (Imfinzi®) von AstraZeneca erhielt am Montag grünes Licht zur Behandlung von Patienten mit inoperablem oder metastasierendem Urothelkarzinom der Blase, bei denen der Tumor trotz Standard-Platin-Behandlung weiter wächst. In dieser Indikation hatte die FDA dem Anti-PD-L1-Antikörper zuvor bescheinigt, einen Therapiedurchbruch darzustellen. Da es sich um eine beschleunigte Zulassung handelt, die vor allem auf Tumor-Ansprechraten basiert, müssen in Zukunft weitere Daten zum klinischen Nutzen des Wirkstoffs beigebracht werden. In Europa ist bislang für Durvalumab noch kein Zulassungsantrag eingereicht. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11579)
Organisationen
AstraZeneca (472)
Krankheiten
Krebs (5500)
Wirkstoffe
Platin (123)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Diese Akuttherapie lässt Hypertoniker Berge erklimmen

Wenn Hypertoniker in großen Höhen kraxeln, steigt ihr Blutdruck viel stärker an als bei ähnlicher Belastung auf tieferem Niveau. Eine Akuttherapie kann dagegen helfen, berichten Ärzte. mehr »

Nach Laborreform - Alte EBM-Nummer, aber neue Fallen für den Bonus

So viel hat sich bei den Ausnahme-Kennnummern im Labor zum 1. April gar nicht geändert. Doch ihre Wirkung auf Laborkosten ist völlig anders als bisher. Lesen Sie am Beispiel des Diabetes, wie Sie neue Fallen im Labor vermeiden. mehr »

Neue MS-Medikamente für weniger Schübe und weniger Behinderung

Wie innovative Medikamente und neue Behandlungsrichtlinien die Therapie bei MS optimieren – das ist ein Schwerpunkt beim Kongress der Europäischen Neurologen in Lissabon. mehr »