Ärzte Zeitung online, 05.05.2017

Pfizer

Steht ein neuer Mega-Deal bevor?

NEW YORK. Plant Pfizer erneut eine Übernahmeofferte an einen großen Wettbewerber? Zumindest Konzernchef Ian Read gab dieser Erwartung anlässlich der Bilanzvorlage zum 1. Quartal am Dienstag neue Nahrung. Wie das Online-Portal fiercepharma.com berichtet, sagte Read, man sei in der Lage, eine sich bietende Gelegenheit zu einem "großen Deal" zu nutzen. Allerdings habe der CEO Anleger davor gewarnt, auf eine unmittelbar bevorstehende Transaktion zu spekulieren. 2014 hatte Pfizer – am Ende ohne Erfolg – 100 Millionen Dollar für AstraZeneca geboten.

Im 1. Quartal erwirtschaftete Pfizer 12,8 Milliarden Dollar (-2,0 Prozent). Dagegen verbesserte sich der Gewinn nach Steuern um drei Prozent auf 3,1 Milliarden Dollar. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (12047)
Organisationen
AstraZeneca (487)
Pfizer (1453)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Stärkung der Organspende – Sogar Grüne loben Spahn

Klare Verantwortlichkeiten, bessere Refinanzierung: Der Bundestag bewertet das geplante neue Organspende-Gesetz positiv. Doch die Grundsatzdebatte kommt erst noch. mehr »

Deutsche ernähren sich schlecht

Tödliche Infarkte und Schlaganfälle durch schlechte Ernährung: Deutschland nimmt hier unter den Ländern mit westlichem Lebensstil einen traurigen Spitzenplatz ein. mehr »

Fallwert steigt um 2,6 Prozent

Die Entwicklung der Arzthonorare tendiert in der GKV-Regelversorgung weiter nach oben – jedenfalls laut den jüngst verfügbaren Zahlen. mehr »