Ärzte Zeitung online, 05.05.2017
 

Pfizer

Steht ein neuer Mega-Deal bevor?

NEW YORK. Plant Pfizer erneut eine Übernahmeofferte an einen großen Wettbewerber? Zumindest Konzernchef Ian Read gab dieser Erwartung anlässlich der Bilanzvorlage zum 1. Quartal am Dienstag neue Nahrung. Wie das Online-Portal fiercepharma.com berichtet, sagte Read, man sei in der Lage, eine sich bietende Gelegenheit zu einem "großen Deal" zu nutzen. Allerdings habe der CEO Anleger davor gewarnt, auf eine unmittelbar bevorstehende Transaktion zu spekulieren. 2014 hatte Pfizer – am Ende ohne Erfolg – 100 Millionen Dollar für AstraZeneca geboten.

Im 1. Quartal erwirtschaftete Pfizer 12,8 Milliarden Dollar (-2,0 Prozent). Dagegen verbesserte sich der Gewinn nach Steuern um drei Prozent auf 3,1 Milliarden Dollar. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11186)
Organisationen
AstraZeneca (457)
Pfizer (1379)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bariatrische Chirurgie rückt Bluthochdruck zu Leibe

Adipöse Hypertoniker konnten in einer Studie nach bariatrischer Chirurgie ihre antihypertensive Medikation reduzieren. Die Hälfte erreichte sogar eine Remission des Bluthochdrucks. mehr »

Droht uns jetzt eine Staatskrise?

Jamaika gescheitert, politisches Vakuum in Berlin. Am Beispiel der Gesundheitspolitik lässt sich zeigen, warum das noch keine Krise ist. mehr »

Das müssen Ärzte beim Impfen beachten

Allergische Reaktionen sind eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs. Ist eine weitere Impfung dennoch nötig, sollten Ärzte diese Tipps beherzigen. mehr »