Ärzte Zeitung online, 12.05.2017

Chemiefirmen

Gutes erstes Quartal sorgt für Optimismus

FRANKFURT/MAIN. Nach schwachem Vorjahr rechnet die deutsche Chemieindustrie für 2017 wieder mit einem Wachstumsschub. Wie der Branchenverband VCI am Mittwoch mitteilte, verlief das erste Quartal bereits "erfreulich". Die Chemieproduktion habe bis Ende März um 2,1 Prozent gegenüber dem Vorquartal zugelegt. Treiber war die Pharmaproduktion, auf die 1,4 Prozentpunkte des Mengenwachstums entfielen. Die Erzeugerpreise konnten in der Berichtszeit um 2,2 Prozent angehoben werden, der Branchenumsatz verbesserte sich damit um 3,5 Prozent auf 191,2 Milliarden Euro. Für das Gesamtjahr wird jetzt ein Produktionsplus um 1,0 Prozent erwartet, ein Preisanstieg um 2,5 Prozent und ein Umsatzwachstum von 3,5 Prozent. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11638)
Organisationen
VCI (39)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Bekommen Kinder O-Beine durch Sport?

Zu O-Beinen neigen offenbar viele Kinder, die bestimmte Sportarten betreiben. Dabei wirkt die einseitige Druckbelastung im Knie als Wachstumsbremse, vermuten Forscher. mehr »

Viele melden sich via Chat bei DocDirekt

Das bundesweit beachtete Telemedizin-Modellprojekt DocDirekt in Baden-Württemberg kommt gut an, berichtet die KV. Besonders Männer nutzten das Angebot zur Fernbehandlung bisher. mehr »

Neue Leitlinie zum Kopfschmerz durch Schmerzmittel-Übergebrauch

Schmerzmittel können vorbestehende Kopfschmerzen verstärken und chronifizieren - wenn man sie zu oft, zu lange oder zu hoch dosiert einnimmt. Eine neue Leitlinie zeigt auf, wie Ärzte solchen Patienten helfen können. mehr »