Ärzte Zeitung online, 18.05.2017

Investorenmeeting

Johnson & Johnson kündigt Blockbuster an

NEW BRUNSWICK.Das Management des US-Healthcarekonzerns Johnson & Johnson hat bei einem Investorenmeeting am Mittwoch eine Innovationsoffensive angekündigt: Ab diesem Jahr bis 2021 werde die Pharmasparte Janssen mehr als zehn neue Produkte zur Zulassung einreichen oder bereits in den Markt bringen, die das Potenzial hätten, in Spitzenjahren über eine Milliarde Dollar zu erlösen. Zudem könnten in den kommenden Jahren mehr als 50 Indikationserweiterungen für bereits etablierte, aber auch für neue Produkte beantragt werden.

Wichtige neue Wirkstoffe, deren Zulassung 2017 erwartet wird, sind Guselkumab gegen Psoriasis und Sirukumab gegen rheumatoide Arthritis.(cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

App-Branche macht Spahn Druck

In einem "Manifest für die Digitalisierung im Gesundheitssektor" fordern 47 Unternehmen aus der App-Branche, dass sich Deutschland stärker für digitale Innovationen öffnet. mehr »

Arztvorbehalt erhitzt weiter die Gemüter

Der Änderungsantrag der Koalition zum Notfallsanitätergesetz schlägt weiter hohe Wellen. Dabei wolle man nicht am Arztvorbehalt kratzen, so Rettungsdienst-Vertreter. Es gehe vielmehr um etwas ganz Anderes. mehr »

Behandlung nicht kostendeckend?

Fußamputationen werden im DRG besser vergütet als deren Verhinderung. Und die Honorierung von Fußambulanzen in der Regelversorgung reicht hinten und vorne nicht. mehr »