Ärzte Zeitung online, 18.05.2017

Investorenmeeting

Johnson & Johnson kündigt Blockbuster an

NEW BRUNSWICK.Das Management des US-Healthcarekonzerns Johnson & Johnson hat bei einem Investorenmeeting am Mittwoch eine Innovationsoffensive angekündigt: Ab diesem Jahr bis 2021 werde die Pharmasparte Janssen mehr als zehn neue Produkte zur Zulassung einreichen oder bereits in den Markt bringen, die das Potenzial hätten, in Spitzenjahren über eine Milliarde Dollar zu erlösen. Zudem könnten in den kommenden Jahren mehr als 50 Indikationserweiterungen für bereits etablierte, aber auch für neue Produkte beantragt werden.

Wichtige neue Wirkstoffe, deren Zulassung 2017 erwartet wird, sind Guselkumab gegen Psoriasis und Sirukumab gegen rheumatoide Arthritis.(cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Ausreichend Folsäure schützt Hypertoniker vor Schlaganfall

Bestimmte Hypertoniker sollten auf eine gute Folsäureversorgung achten. Dadurch können sie ihr Schlaganfallrisiko deutlich senken. mehr »

Feinsinnige Geister und Antisemiten

Ein neues Buch beleuchtet die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin während des Nationalsozialismus. Am Fallbeispiel Emil von Bergmann erkennen Leser, wie zwiegespalten die DGIM-Mitglieder waren. mehr »

Saunieren schützt vor Schlaganfall

Möglicherweise beugt häufiges Saunieren Hirninfarkten vor. In einer finnischen Studie war die Schlaganfallrate bei Saunafans um 60 Prozent reduziert - dafür mussten Saunagänger aber einen Faktor beherzigen. mehr »