Ärzte Zeitung online, 04.08.2017

Pharma-Unternehmen

Merck: Mehr Umsatz, gutes Signal für CRISPR-Technik

DARMSTADT. Merck hat seine Umsätze im ersten Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,8 Prozent auf 7,75 Milliarden Euro gesteigert. Das Konzernergebnis legte nach Unternehmensangaben vom Donnerstag um 4,4 Prozent auf 943 Millionen Euro zu.

Belén Garijo, CEO Healthcare, übernimmt in der Merck-Geschäftsleitung zusätzlich das Personalressort, Udit Batra, CEO Life Science, zusätzlich das Ressort Business Technology.

Das Europäische Patentamt habe, so heißt es weiter, eine Mitteilung zur Erteilungsabsicht – eine "Notice of Intention to Grant" – für die von Merck zum Patent angemeldete CRISPR-Technologie zum Einsatz in einem Genomintegrationsverfahren für eukaryotische Zellen herausgegeben. (maw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11983)
Organisationen
Merck (989)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Prostatakrebs bei jungen Männern immer früher entdeckt

Im Vergleich zu den 1990er Jahren wird heute das Prostatakarzinom bei Männern unter 50 Jahren bereits in früheren Stadien diagnostiziert. Darauf deuten Studienergebnisse hin. mehr »

Wie man trotz Plätzchen den Kilos trotzt

Ein Lebkuchen hier, ein Dominostein da und dann noch die fette Weihnachtsgans. Britische Forscher geben studiengeprüfte Tipps gegen den üblichen Gewichtszuwachs an den Feiertagen. mehr »

Pfunde weg, Diabetes weg

Starke Gewichtsreduktion ohne Adipositas-Chirurgie: Das britische „Counterweight-Plus“-Programm bietet Patienten eine Option, die auch in Hausarztpraxen funktioniert. mehr »