Ärzte Zeitung online, 04.08.2017

Unternehmen

Stada steigert Umsatz und Gewinn im ersten Halbjahr

BAD VILBEL. Der OTC- und Generikahersteller Stada verzeichnet für das erste Halbjahr 2017 eine Umsatzsteigerung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zehn Prozent auf 1,143 Milliarden Euro, wie das Unternehmen mitteilte. Der ausgewiesene Konzerngewinn habe ebenfalls um zehn Prozent auf 90,3 Millionen Euro zugelegt.

Insbesondere aufgrund von Beratungsleistungen im Zusammenhang mit dem Übernahmeprozess – Bain und Cinven versuchen es gerade im zweiten Anlauf – seien wie erwartet insbesondere im zweiten Quartal Sondereffekte in Höhe von 12,3 Millionen Euro nach Steuern angefallen, die die Entwicklung der Ertragskennzahlen im ersten Halbjahr 2017 beeinflusst haben, so Stada. (maw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11386)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schwere Grippewelle hat Deutschland im Griff

Die aktuelle Grippewelle tobt und beschert Praxen und Kliniken einen regen Zulauf. Das RKI hat Tipps, worauf Ärzte jetzt achten sollten. mehr »

Bodyguard lässt sich von Steuer absetzen

211.000 Euro hatte eine Frau für einen Bodyguard steuerlich abgesetzt - zu Recht, entschied jetzt ein Gericht. Eine Rentnerin aus NRW schützt sich so steuersparend vor einer falschen Ärztin. mehr »

Die Ängste der Akademiker

Albtraum Studium? Jeder sechste Studierende leidet nach Angaben der Barmer unter einer psychischen Störung. Tendenz steigend. mehr »