Ärzte Zeitung online, 05.09.2017

Pharma

Novartis-Chef Jimenez tritt ab

BASEL. Der langjährige Vorstandsvorsitzende des Schweizer Pharmakonzerns Novartis, Joseph Jimenez gibt seinen Posten auf eigenen Wunsch Ende Januar kommenden Jahres ab. Das teilte das Unternehmen am Montag mit. Die nahtlose Nachfolge ist bereits sicher: Zum 1 Februar soll der studierte Mediziner Vasant Narasimhan (41) die operative Konzernleitung übernehmen.

Narasimhan ist derzeit Mitglied der Geschäftsleitung mit Verantwortung für die Arzneimittel-Entwicklung. Er ist seit 2005 für Novartis tätig. Jimenez kam 2007 zu Novartis, wo er zunächst die Division "Consumer Health" leitete, später das innovative Geschäft der Sparte "Pharmaceuticals". 2010 übernahm er den Vorstandsvorsitz. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11588)
Organisationen
Novartis (1585)
Personen
Joseph Jimenez (23)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der kleine Unterschied ist größer als gedacht

Krankheiten verlaufen bei Männern und Frauen unterschiedlich, das ist bekannt. Die Gendermedizin deckt immer mehr die geschlechtsspezifischen Besonderheiten auf. mehr »

Prä-Op-Labor - Kein Einfluss auf den Bonus

Mit der Laborreform hat sich der Blick verstärkt auf das Prä-Op-Labor gerichtet. Das soll nicht auf die Laborkosten angerechnet werden. mehr »

So sieht die Gesundheitsversorgung in den 32 WM-Ländern aus

Bei der Fußball-WM in Russland sind die teilnehmenden Nationen mit hochkarätigen medizinischen Betreuerstäben am Start. Doch wie sieht es mit der Gesundheitsversorgung in der Heimat aus? mehr »