Ärzte Zeitung online, 05.09.2017
 

Pharma

Novartis-Chef Jimenez tritt ab

BASEL. Der langjährige Vorstandsvorsitzende des Schweizer Pharmakonzerns Novartis, Joseph Jimenez gibt seinen Posten auf eigenen Wunsch Ende Januar kommenden Jahres ab. Das teilte das Unternehmen am Montag mit. Die nahtlose Nachfolge ist bereits sicher: Zum 1 Februar soll der studierte Mediziner Vasant Narasimhan (41) die operative Konzernleitung übernehmen.

Narasimhan ist derzeit Mitglied der Geschäftsleitung mit Verantwortung für die Arzneimittel-Entwicklung. Er ist seit 2005 für Novartis tätig. Jimenez kam 2007 zu Novartis, wo er zunächst die Division "Consumer Health" leitete, später das innovative Geschäft der Sparte "Pharmaceuticals". 2010 übernahm er den Vorstandsvorsitz. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11189)
Organisationen
Novartis (1552)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wie Grippeviren ihr Erbgut steuern

Forscher haben nachgewiesen, wie Gene von Influenza-A-Viren an- und abgeschaltet werden. Die Erkenntnisse sollen die Entwicklung neuer Therapien vorantreiben. mehr »

Mehr Transparenz soll die Wogen der SPRINT-Studie glätten

Der Streit um die SPRINT-Studie hält an. Im Fokus steht die genutzte Methode der Praxisblutdruckmessung, um die sich Gerüchte rankten. Jetzt hat die SPRINT-Gruppe für mehr Transparenz gesorgt. mehr »

Vorsorge für den Brexit – Ansturm auf das Aufenthalts-Zertifikat

Viele Gesundheitsfachkräfte aus EU-Ländern haben Großbritannien schon verlassen. Diejenigen, die bleiben wollen, versuchen nun, das "Settled-Status"-Zertifikat zu erlangen. mehr »