Ärzte Zeitung online, 05.09.2017

Pharma

Novartis-Chef Jimenez tritt ab

BASEL. Der langjährige Vorstandsvorsitzende des Schweizer Pharmakonzerns Novartis, Joseph Jimenez gibt seinen Posten auf eigenen Wunsch Ende Januar kommenden Jahres ab. Das teilte das Unternehmen am Montag mit. Die nahtlose Nachfolge ist bereits sicher: Zum 1 Februar soll der studierte Mediziner Vasant Narasimhan (41) die operative Konzernleitung übernehmen.

Narasimhan ist derzeit Mitglied der Geschäftsleitung mit Verantwortung für die Arzneimittel-Entwicklung. Er ist seit 2005 für Novartis tätig. Jimenez kam 2007 zu Novartis, wo er zunächst die Division "Consumer Health" leitete, später das innovative Geschäft der Sparte "Pharmaceuticals". 2010 übernahm er den Vorstandsvorsitz. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11985)
Organisationen
Novartis (1640)
Personen
Joseph Jimenez (23)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vom Chefarzt zum Hausarzt-Assistenten

Selten dürfte es sein, wenn nicht einmalig: Dr. Roger Kuhn hat seinen Chefarztposten im Krankenhaus aufgegeben, um in einer Hausarztpraxis zu arbeiten – als Assistent. mehr »

Keine Notdienstpflicht für ermächtigte Krankenhausärzte

Muss ein ermächtigter Klinikarzt auch KV-Notdienst leisten? Nein, hat das Bundessozialgericht jetzt entschieden. mehr »

Wenn die Depressions-App zweimal klingelt

Smartphone-Apps könnten helfen, eine beginnende Depression oder ein hohes Suizidrisiko aufzuspüren. Lernfähige Algorithmen könnten ein verändertes Nutzerverhalten erkennen – und notfalls Alarm schlagen. mehr »