Ärzte Zeitung online, 13.09.2017

Versicherungstipp

Vollkasko für Anhänger nur bedingt ratsam

KÖLN. Wer um Möbel oder andere Gegenstände zu transportieren einen Anhänger nutzt oder einen Wohnwagen an sein Auto ankuppelt, muss das Gefährt separat versichern. Was vielen nicht bewusst ist: Schon seit 2002 sind Anhänger nicht mehr über die Kfz-Versicherung gedeckt.

Verpflichtend ist der Abschluss einer Haftpflichtversicherung für den Anhänger. Sie greift bei Schäden an Personen oder Sachen, die durch den Anhänger entstehen. Solche Policen sind in der Regel sehr günstig.

Wie bei der Autoversicherung kann die Haftpflichtversicherung um eine Teilkasko- oder Vollkaskodeckung ergänzt werden. "Die Teilkasko sichert den Anhänger gegen Diebstahl, Brand, Zusammenstoß mit Haarwild, Kurzschlüsse sowie Schäden durch höhere Gewalt ab", erläutern die Experten vom Vergleichsportal Verivox.

Bei der Vollkaskoversicherung ist der Anhänger auch gegen Vandalismus und selbstverschuldete Unfälle abgesichert. Vollkasko lohnt sich nach Angaben des Versicherers Cosmos Direkt aber meist nur für sehr teure Anhängern oder neue Wohnwagen. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Stromstimulation hilft Gedächtnis auf die Sprünge

US-Forscher haben mit einer speziellen Wechselstromstimulation das Arbeitsgedächtnis von über 60-Jährigen auf das Niveau von 20-Jährigen gehoben – zumindest für kurze Zeit. mehr »

Aufklärung alleine verpufft

Nicht nur zu Ostern locken Schokolade und Co.: Laut DONALD-Studie liegt der Zuckerverzehr gerade bei Kindern und Jugendlichen noch immer über der WHO-Empfehlung. Forscher sehen hier die Politik in der Pflicht. mehr »

Länger geguckt, eher gekauft

Menschen treffen irrationale Kaufentscheidungen, so eine Studie: Allein eine lange Betrachtungsdauer lässt Personen eher zugreifen – selbst, wenn das Produkt schlecht ist. mehr »