Ärzte Zeitung online, 29.09.2017

Dialyse

Fresenius verkauft US-Laborgeschäft

BAD HOMBURG/MADISON. Fresenius Medical Care (FMC), die börsennotierte Dialyse-Sparte des Healthcarekonzerns Fresenius, verkauft den US-Labordienstleister Shiel Medical Laboratory an den Wettbewerber Quest Diagnostics. Aus der Veräußerung werde sich im laufenden Geschäftsjahr "ein kleiner Buchgewinn ergeben", heißt es. Die genaue Höhe des Kaufpreises wurde nicht genannt. Shiel biete im Großraum New York und New Jersey Labordienstleistungen an, die nichts mit dem FMC-Kerngeschäft Dialyse zu tun hätten.

Außerdem wollen FMC und Quest Diagnostics künftig zusammenarbeiten, um chronische Nierenerkrankungen mittels Labordatenanalyse von Quest bereits im Frühstadium zu erkennen. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

17.18Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigen sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »