Ärzte Zeitung online, 29.09.2017

Dialyse

Fresenius verkauft US-Laborgeschäft

BAD HOMBURG/MADISON. Fresenius Medical Care (FMC), die börsennotierte Dialyse-Sparte des Healthcarekonzerns Fresenius, verkauft den US-Labordienstleister Shiel Medical Laboratory an den Wettbewerber Quest Diagnostics. Aus der Veräußerung werde sich im laufenden Geschäftsjahr "ein kleiner Buchgewinn ergeben", heißt es. Die genaue Höhe des Kaufpreises wurde nicht genannt. Shiel biete im Großraum New York und New Jersey Labordienstleistungen an, die nichts mit dem FMC-Kerngeschäft Dialyse zu tun hätten.

Außerdem wollen FMC und Quest Diagnostics künftig zusammenarbeiten, um chronische Nierenerkrankungen mittels Labordatenanalyse von Quest bereits im Frühstadium zu erkennen. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Dieses Training hält jung

Forscher haben in einer Studie Trainingsformen identifiziert, die die Zellalterung verlangsamen: Wer sein Leben verlängern will, sollte wohl eher aufs Laufband als in die Muckibude. mehr »

Mehr Ausgaben zur Gesundheitsförderung

Die gesetzlichen Krankenkassen haben im vergangenen Jahr 8,1 Millionen Menschen mit gesundheitsfördernden und präventiven Maßnahmen erreicht – so viele wie nie zuvor. Doch es gibt auch Lücken. mehr »

Zahl der Abtreibungen zurückgegangen

2018 wird es wohl weniger Schwangerschaftsabbrüche geben als im Jahr zuvor, so eine Statistik. mehr »