Ärzte Zeitung online, 16.10.2017

Pharma

Boehringer legt 2016 auch in Deutschland wieder zu

INGELHEIM. Nachdem 2015 für Boehringer Ingelheim die Zeichen im Heimatmarkt noch auf Stagnation standen, konnte das Familienunternehmen 2016 wieder Zuwachs verbuchen: Der Umsatz mit Dritten erreichte 956 Millionen Euro (+6,0 Prozent. Wie Landesleiter Stefan Rinn zu Wochenbeginn bei einem Pressegespräch in Ingelheim erklärte, wird aller Voraussicht nach auch 2017 ein erfreuliches Jahr. Das gelte sowohl für den Gesamtkonzern als auch für die Geschäfte im Inland. Deutschland sei für Boehringer nach wie vor ein wichtiger Standort, versicherte Rinn. Das verdeutlichten nicht zuletzt die gleichbleibend hohen Investitionen in die hiesigen Betriebe, die sich zwischen 2003 und 2016 auf jährlich rund 250 Millionen Euro beliefen. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

jameda muss Arztprofil löschen - Das ist die Urteilsbegründung

Urteil des Bundesgerichtshofs zum Arzt-Bewertungsportal jameda: Am Dienstag entschieden die Karsruher Richter zugunsten einer klagenden Ärztin. Ihr Profil muss gelöscht werden - die Richter schränken ihr Urteil allerdings ein. mehr »

Wann Bergsteigen fürs Herz schädlich ist – und wann nicht

Forscher haben Studien zu herzkranken Bergsteigern ausgewertet und geben Tipps, was Ärzte bei welcher Krankheit beachten müssen. mehr »

Deutlich mehr Masernfälle in der Europäischen Region

In der Europäischen Region der WHO gab es 2017 eine Zunahme der Masernfälle um 400 Prozent gegenüber dem Vorjahr. mehr »