Ärzte Zeitung online, 30.10.2017
 

Platow Empfehlung

Beiersdorf sieht dank Kosmetik weiterhin gut aus

Nach sehr guten Umsatzzahlen für das dritte Quartal bleibt Beiersdorf auf Wachstumskurs. Die Erlöse summierten sich im Neunmonatszeitraum auf knapp 5,3 Milliarden Euro (+5,1 Prozent). In der Kosmetik-Sparte gewann der Dax-Konzern weitere Marktanteile und erhöhte die Erlöse um fast vier Prozent. Getragen von sämtlichen Regionen, stechen insbesondere die Verbesserungen in Afrika, Asien und Australien hervor.

Vorstandschef Stefan Heidenreich hob die bis dato sehr vorsichtige Erlösprognose für das Geschäftsjahr 2017 an: Statt eines Wachstums von drei bis vier Prozent wird nun ein Umsatzplus von vier bis fünf Prozent erwartet. Wie bisher schon erwartet, soll die Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern den Vorjahreswert von 15 Prozent leicht übertreffen.

Diese Nachrichten haben die Aktie mit zwischenzeitlich 5,8 Prozent Plus aus dem Dornröschenschlaf geweckt. Das Überwinden des Allzeithochs von 98,49 Euro scheint rasch möglich und eine dreistellige Bewertung rückt näher. Dank des Wachstums ist auch das hohe 2018er-Kurs-Gewinn-Verhältnis von 27 gerechtfertigt. Bei diesen Aussichten können Anleger zugreifen – Stoppkurs 74,50 Euro.

Chance:*** Risiko:** ISIN: DE0005200000

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tausende HPV-Tumoren pro Jahr sind vermeidbar

Viele Krebserkrankungen in Deutschland ließen sich durch einen HPV-Schutz vermeiden, so RKI-Berechnungen. Das Institut rät zum Impfen - das könnte auch bei Jungen sinnvoll sein. mehr »

Mit Kohlenhydrat-Tagen die Insulinresistenz durchbrechen

Typ-2-Diabetiker mit schwerer Insulinresistenz können vom Prinzip einer hundert Jahre alten Haferkur profitieren. Erfahrungsgemäß sprechen 70 Prozent der Betroffenen darauf an. mehr »

Kliniken in Nordrhein sind Vorreiter beim E-Arztbrief

Der Klinikbetreiber Caritas Trägergesellschaft West zählt zu den Vorreitern des elektronischen Arztbriefes über KV-Connect. Viele Niedergelassene sind bereits angeschlossen. mehr »