Ärzte Zeitung online, 01.11.2017

Onkologie

Novartis greift nach US-Diagnostik-Anbieter

BASEL. Der Schweizer Pharmakonzern Novartis will das auf Krebsdiagnostik spezialisierte Unternehmen Advanced Accelerator Applications (AAA) aus den USA übernehmen. Das entsprechende Gebot bewertet die Amerikaner mit 3,9 Milliarden US-Dollar, wie Novartis am Montag in Basel mitteilte. Novartis bietet 41 Dollar pro Aktie für das an der Nasdaq notierte Unternehmen. Die Annahmeschwelle liegt bei 80 Prozent der Papiere.

Das US-Unternehmen hat einen Schwerpunkt in der Herstellung von Radiopharmazeutika. Novartis würde mit der Übernahme des Wettbewerbers nach eigenen Angaben seine Position bei neuroendokrinen Tumoren stärken. AAA hat hier den Radioliganden Lutathera® im Portfolio. (dpa/maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »

Tuberkulose - tödlichste Infektionskrankheit

1,6 Millionen Menschen starben im vergangenen Jahr an Tuberkulose, berichtet die WHO. Damit bleibt TB die tödlichste Infektionskrankheit der Welt. mehr »