Ärzte Zeitung online, 03.11.2017

Prävention

Arvato-Sparte Gesundheit erhält einen neuen Namen

BERLIN. Die Bertelsmann-Tochter Arvato launcht eine neue Healthcare-Marke für Geschäftskunden: Unter dem Namen "Vilua" werden die eigenen, persönlichen Präventionsdienstleistungen mit den digitalen Anwendungen des 2016 von Gruner + Jahr übernommenen E-Health-Unternehmens Welldoo zusammengeführt. Die neue Marke, heißt es, biete "Prävention und Versorgung für Konzerne, Gesundheitsunternehmen und Krankenkassen". Das 150-köpfige Vilua-Team bestehe aus Datenanalysten, Gesundheitscoaches, User-Experience-Designern, Kommunikations- und IT-Experten. Zu den Vilua-Kunden zählen den Angaben zufolge bereits etliche Kassen, Dax-Konzerne sowie Pharma- und Medtechunternehmen. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Aktionsplan soll Gesundheitskompetenz stärken

15:00Gesundheitsinfos sind in vielfältiger Form der Bevölkerung heute zugänglich. Doch mit der richtigen Einordnung und Umsetzung hapert es oft. Das soll sich ändern. mehr »

Hepatitisviren lauern auf Fingernägeln und Nagelscheren

HBV-Infizierte sollten ihre Nagelscheren nicht mit anderen teilen – offenbar besteht ein Infektionsrisiko. Auch bei Zahnbürsten und Rasierapparaten gilt Vorsicht. mehr »

Infarktgefahr durch schnellen Anstieg von Stickoxiden

Hohe Stickoxidkonzentrationen in der Umgebungsluft können unter anderem das Herzinfarktrisiko erhöhen. Aber auch ein schneller NO-Anstieg scheint gefährlich zu sein. mehr »