Ärzte Zeitung online, 03.11.2017
 

Prävention

Arvato-Sparte Gesundheit erhält einen neuen Namen

BERLIN. Die Bertelsmann-Tochter Arvato launcht eine neue Healthcare-Marke für Geschäftskunden: Unter dem Namen "Vilua" werden die eigenen, persönlichen Präventionsdienstleistungen mit den digitalen Anwendungen des 2016 von Gruner + Jahr übernommenen E-Health-Unternehmens Welldoo zusammengeführt. Die neue Marke, heißt es, biete "Prävention und Versorgung für Konzerne, Gesundheitsunternehmen und Krankenkassen". Das 150-köpfige Vilua-Team bestehe aus Datenanalysten, Gesundheitscoaches, User-Experience-Designern, Kommunikations- und IT-Experten. Zu den Vilua-Kunden zählen den Angaben zufolge bereits etliche Kassen, Dax-Konzerne sowie Pharma- und Medtechunternehmen. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wie Grippeviren ihr Erbgut steuern

Forscher haben nachgewiesen, wie Gene von Influenza-A-Viren an- und abgeschaltet werden. Die Erkenntnisse sollen die Entwicklung neuer Therapien vorantreiben. mehr »

6000 Euro Strafe für Informationen über Abtreibung

Wegen unerlaubter Werbung für Schwangerschaftsabbrüche hat das Amtsgericht Gießen am Freitag eine ortsansässige Allgemeinärztin zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt. mehr »

Mehr Transparenz soll die Wogen der SPRINT-Studie glätten

Der Streit um die SPRINT-Studie hält an. Im Fokus steht die genutzte Methode der Praxisblutdruckmessung, um die sich Gerüchte rankten. Jetzt hat die SPRINT-Gruppe für mehr Transparenz gesorgt. mehr »