Ärzte Zeitung online, 08.11.2017
 

Baden-Württemberg

Fördermittel für Göppinger Klinikum Christophsbad

GÖPPINGEN. Baden-Württemberg fördert einen Erweiterungsbau für die Erwachsenenpsychiatrie am Klinikum Christophsbad in Göppingen mit 4,5 Millionen Euro. In dem Bau sollen nach Angaben des Landessozialministeriums die bislang am Klinikstandort Freihof ausgelagerten Betten untergebracht werden.

Sowohl die Arbeitsbedingungen als auch die Versorgung der Patienten verbesserten sich dadurch erheblich. "Durch den Zusammenschluss der zwei Standorte werden außerdem die Betriebskosten gesenkt", ergänzt der für Gesundheit zuständige Sozial- und Integrationsminister Manfred Lucha (Grüne). 2017 stünden für die baden-württembergische Kliniklandschaft mehr Investitionsmittel als jemals zuvor zur Verfügung, so Lucha. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »