Ärzte Zeitung online, 23.11.2017

Versandapotheken

Zur Rose übernimmt Vitalsana

FRAUENFELD. Die Zur Rose AG bleibt auf Einkaufskurs. Nachdem der börsennotierte Schweizer Ärztegrossist und Apothekenbetreiber erst kürzlich den Bremer Versandanbieter Eurapon übernommen hatte, kauft er jetzt in den Niederlanden zu: Für einen nicht genannten Betrag werde die in Heerlen ansässige Versandapotheke Vitalsana B.V. erworben sowie der wie es heißt "dazugehörige" Pharmagroßhändler ApDG GmbH in Ulm. Verkäufer ist das Medienunternehmen Ströer, das Vitalsana erst vor einem Jahr für 4,5 Millionen Euro akquiriert hatte. Vitalsana gehörte ursprünglich zu dem inzwischen insolventen Drogeriekonzern Schlecker. 2016 setzte der auf OTC-Produkte fokussierte Versender laut Zur Rose rund 30 Millionen Euro um. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11763)
Rezepte & Co. (1174)
Organisationen
Schlecker (40)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ärzte gehen auf Gegenkurs zu Schokoriegel und Cola

Pädiater sind alarmiert: Adipositas bei Kindern wird zunehmend zu einem sozialen Problem. Jetzt setzen sie ihre eigene Agenda und gehen auf Distanz zur Ernährungsindustrie. mehr »

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt ältere Menschen nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Dieses überraschende Ergebnis offenbart die ASPREE-Studie. mehr »

Doktor THC und Mister Cannabidiol

Cannabis steht im Verdacht, Psychosen durch den Wirkstoff THC auszulösen. Die Pflanze enthält aber auch antipsychotische Substanzen, die die Hirnfunktion in kritischen Bereichen normalisiert. mehr »