Ärzte Zeitung online, 23.11.2017

Versandapotheken

Zur Rose übernimmt Vitalsana

FRAUENFELD. Die Zur Rose AG bleibt auf Einkaufskurs. Nachdem der börsennotierte Schweizer Ärztegrossist und Apothekenbetreiber erst kürzlich den Bremer Versandanbieter Eurapon übernommen hatte, kauft er jetzt in den Niederlanden zu: Für einen nicht genannten Betrag werde die in Heerlen ansässige Versandapotheke Vitalsana B.V. erworben sowie der wie es heißt "dazugehörige" Pharmagroßhändler ApDG GmbH in Ulm. Verkäufer ist das Medienunternehmen Ströer, das Vitalsana erst vor einem Jahr für 4,5 Millionen Euro akquiriert hatte. Vitalsana gehörte ursprünglich zu dem inzwischen insolventen Drogeriekonzern Schlecker. 2016 setzte der auf OTC-Produkte fokussierte Versender laut Zur Rose rund 30 Millionen Euro um. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11588)
Rezepte & Co. (1089)
Organisationen
Schlecker (40)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der Albtraum vom Nicht-Schlafen

Schlaflosigkeit lässt sich kaum nachweisen. Forscher zeigen: Schlaflose Nächte finden oft nur im Traum statt. Das macht sie nicht weniger belastend, ermöglicht aber neue Therapien. mehr »

Ärztenetze sollen Arztsitze erwerben können

Die Gesundheitsminister wollen Ärztenetze stärken. Keine Mehrheit auf ihrer Konferenz fand der Vorschlag, die Budgets in der vertragsärztlichen Versorgung abzuschaffen. mehr »

Das Kassenpolster wächst und wächst

Die Kassen der Krankenkassen füllen sich weiter: Im ersten Quartal 2018 steht ein Überschuss von über 400 Millionen Euro zu Buche. Zudem fällt das Jahresergebnis für 2017 viel besser aus als gedacht. mehr »