Ärzte Zeitung online, 23.11.2017
 

Versandapotheken

Zur Rose übernimmt Vitalsana

FRAUENFELD. Die Zur Rose AG bleibt auf Einkaufskurs. Nachdem der börsennotierte Schweizer Ärztegrossist und Apothekenbetreiber erst kürzlich den Bremer Versandanbieter Eurapon übernommen hatte, kauft er jetzt in den Niederlanden zu: Für einen nicht genannten Betrag werde die in Heerlen ansässige Versandapotheke Vitalsana B.V. erworben sowie der wie es heißt "dazugehörige" Pharmagroßhändler ApDG GmbH in Ulm. Verkäufer ist das Medienunternehmen Ströer, das Vitalsana erst vor einem Jahr für 4,5 Millionen Euro akquiriert hatte. Vitalsana gehörte ursprünglich zu dem inzwischen insolventen Drogeriekonzern Schlecker. 2016 setzte der auf OTC-Produkte fokussierte Versender laut Zur Rose rund 30 Millionen Euro um. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11245)
Rezepte & Co. (911)
Organisationen
Schlecker (40)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gegen Husten taugen Medikamente wenig

Abwarten und Tee trinken, mehr wollen US-Experten gegen erkältungsbedingten Husten nicht empfehlen. Allenfalls etwas Honig bei Kindern halten sie noch für geeignet. mehr »

Erst krebskrank, dann Hypertoniker

Überlebende von Krebserkrankungen in der Kindheit tragen ein erhöhtes Hypertonierisiko: Im Alter von 50 Jahren sind 70 Prozent betroffen. mehr »

Macht das Stadtleben krank?

Stadtluft kann Schizophrenie begünstigen, glauben Wissenschaftler. Ein Chefarzt der Charité fordert deshalb eine Public-Mental-Health-Strategie für urbane Räume. mehr »