Ärzte Zeitung online, 09.01.2018

Individumed

Aufbau globaler Krebsdatenbank geplant

HAMBURG. Das auf Onkologie spezialisierte Unternehmen Indivumed will neue Tests und Biomarker für die Geschäfts- und Technologieplattformen seiner Biobank entwickeln und validieren. Nach eigenen Angaben wird dazu ein Darlehen der Europäischen Investitionsbank in Höhe von 40 Millionen Euro genutzt. Indivumed stelle unter anderem biopharmazeutischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen Daten zu Tumoren bereit und verfüge über die qualitativ hochwertigste Biobank. Der Anbieter will zudem eine "globale Krebsdatenbank" aufbauen, über die Krebsforscher weltweit Zugang zu Daten von Krebspatienten hätten und durch bioinformatische Instrumente komplexe Krebsdaten besser interpretieren könnten. (maw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11832)
Krankheiten
Tumor-Schmerzen (1530)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alzheimer-Anzeichen schon 25 Jahre vor Ausbruch

Die Alzheimer-Demenz kündigt sich in einigen Formen offenbar lange vor Krankheitsbeginn an. Das bringt Zeit, um die Erkrankung zu verhindern - womöglich sogar zwei Jahrzehnte. mehr »

Placebo ist nicht gleich Placebo

Ein Scheinmedikament zu verordnen, gilt manchen Ärzten als anrüchig - andere halten es für legitim. Bei vielen hängt es davon ab, woraus das spezielle Placebo besteht. mehr »

Wie Ärzte Hausbesuche richtig delegieren

Das EBM-Kapitel 38 macht den NäPA-Hausbesuch auch für Fachärzte interessant. Was abgerechnet werden darf, hängt nämlich entscheidend von der Qualifikation der Praxismitarbeiterin ab. mehr »