Ärzte Zeitung online, 09.01.2018

Individumed

Aufbau globaler Krebsdatenbank geplant

HAMBURG. Das auf Onkologie spezialisierte Unternehmen Indivumed will neue Tests und Biomarker für die Geschäfts- und Technologieplattformen seiner Biobank entwickeln und validieren. Nach eigenen Angaben wird dazu ein Darlehen der Europäischen Investitionsbank in Höhe von 40 Millionen Euro genutzt. Indivumed stelle unter anderem biopharmazeutischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen Daten zu Tumoren bereit und verfüge über die qualitativ hochwertigste Biobank. Der Anbieter will zudem eine "globale Krebsdatenbank" aufbauen, über die Krebsforscher weltweit Zugang zu Daten von Krebspatienten hätten und durch bioinformatische Instrumente komplexe Krebsdaten besser interpretieren könnten. (maw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11645)
Krankheiten
Tumor-Schmerzen (1511)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

15:57 Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »