Ärzte Zeitung online, 09.01.2018

Individumed

Aufbau globaler Krebsdatenbank geplant

HAMBURG. Das auf Onkologie spezialisierte Unternehmen Indivumed will neue Tests und Biomarker für die Geschäfts- und Technologieplattformen seiner Biobank entwickeln und validieren. Nach eigenen Angaben wird dazu ein Darlehen der Europäischen Investitionsbank in Höhe von 40 Millionen Euro genutzt. Indivumed stelle unter anderem biopharmazeutischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen Daten zu Tumoren bereit und verfüge über die qualitativ hochwertigste Biobank. Der Anbieter will zudem eine "globale Krebsdatenbank" aufbauen, über die Krebsforscher weltweit Zugang zu Daten von Krebspatienten hätten und durch bioinformatische Instrumente komplexe Krebsdaten besser interpretieren könnten. (maw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11303)
Krankheiten
Tumor-Schmerzen (1457)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Diabetikern wird der HbA1c-Wert nicht oft genug kontrolliert

Eigentlich sollten Ärzte mindestens zweimal im Jahr den HbA1c-Wert bei Typ-2-Diabetikern bestimmen. Bei jedem vierten Patienten messen sie ihn aber nur einmal oder gar nicht. mehr »

SPD will "Ende der Zwei-Klassen-Medizin"

14:10 Nach der knappen Abstimmung pro GroKo-Verhandlung geht es nun darum, die auf dem SPD-Parteitag angesprochenen "Nachbesserungen" in den Koalitionsvertrag reinzuverhandeln. KBV und Hartmannbund reagieren skeptisch. mehr »

Beunruhigend hohe Zahlen in der Altenpflege

Altenpflegekräfte fehlen fast doppelt so oft wegen psychischer Erkrankungen wie andere Beschäftigte, heißt es im länderübergreifenden Gesundheitsbericht für Berlin und Brandenburg. mehr »