Ärzte Zeitung online, 11.01.2018

Qiagen

Biotech-Pionier nun an New Yorker Börse gelistet

BERLIN/HILDEN/NEW YORK. Der deutsche Biotechnologie-Pionier Qiagen hat der US-amerikanischen Technologiebörse NASDAQ den Rücken gekehrt und handelt seine globalen Aktien nun an der New Yorker Stock Exchange (NYSE).

Für Viola Bronsema, Geschäftsführerin des Biotech-Branchenverbandes BIO Deutschland, setzt Qiagens Gang an die NYSE Zeichen. "Wir freuen uns sehr über die ungebrochene Erfolgsgeschichte von Qiagen.

Die deutsche Biotechnologieindustrie wächst seit Jahren und ist vor allem auf dem Therapeutika- und Diagnostiksektor sehr aktiv. Qiagen ist eines der Flaggschiffe unseres Sektors und verdeutlicht das Potenzial deutscher Unternehmen", wird Bronsema in einer Mitteilung zitiert. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Bundestag will zweite Runde für TSVG

Die erste Anhörungsrunde zum Termineservicegesetz verlief erwartungsgemäß kontrovers. Der Gesundheitsausschuss hat für den 13. Februar eine weitere Anhörung angesetzt. mehr »

Paul Ehrlich-Preis für Forschung zu Proteinfaltung

Für ihre Forschung zu Chaperonen erhalten Franz-Ulrich Hartl und Arthur L. Horwich den Paul Ehrlich-Preis 2019. Ihre Erkenntnisse könnten für neue Therapien bei neurodegenerativen Erkrankungen eingesetzt werden. mehr »

Ärzte sehr enttäuscht über Brexit-Votum

Das britische Parlament hat das von Premierministerin May ausgehandelte Brexit-Abkommen mit der EU abgeschmettert. Ärzte und Pharmabranche zeigen sich enttäuscht – und fordern endlich Klarheit. mehr »