Ärzte Zeitung online, 11.01.2018

Qiagen

Biotech-Pionier nun an New Yorker Börse gelistet

BERLIN/HILDEN/NEW YORK. Der deutsche Biotechnologie-Pionier Qiagen hat der US-amerikanischen Technologiebörse NASDAQ den Rücken gekehrt und handelt seine globalen Aktien nun an der New Yorker Stock Exchange (NYSE).

Für Viola Bronsema, Geschäftsführerin des Biotech-Branchenverbandes BIO Deutschland, setzt Qiagens Gang an die NYSE Zeichen. "Wir freuen uns sehr über die ungebrochene Erfolgsgeschichte von Qiagen.

Die deutsche Biotechnologieindustrie wächst seit Jahren und ist vor allem auf dem Therapeutika- und Diagnostiksektor sehr aktiv. Qiagen ist eines der Flaggschiffe unseres Sektors und verdeutlicht das Potenzial deutscher Unternehmen", wird Bronsema in einer Mitteilung zitiert. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »