Ärzte Zeitung online, 23.01.2018

Vakzine

Großer Impf-Deal in Indien

NEU-DELHI/PUNE. Panacea Biotec Ltd. (PBL), nach eigenen Angaben Indiens führendes Biopharma-Unternehmen, hat zwei langfristige Kooperationsverträge mit dem Anbieter Serum Institute of India Pvt. Ltd. (SII) – laut PBL weltgrößter Vakzine-Hersteller – und dessen Tochter Bilthovan Biologicals B.V. unterzeichnet. Mit diesem Deal erwerbe SII die Rechte für die Herstellung und den Verkauf eines Sechsfach-Impfstoffs gegen Diphtherie, Tetanus, Pertussis (Ganzkeim-Impfstoff), Hepatitis B, Haemophilus Influenzae Typ b und inaktivierte Poliovakzine. Dabei handele es sich um ein neuartiges Produkt in dieser Kategorie, das von PBL entwickelt und kommerzialisiert worden sei. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Infarktgefahr durch schnellen Anstieg von Stickoxiden

Hohe Stickoxidkonzentrationen in der Umgebungsluft können auch das Herzinfarktrisiko erhöhen. Aber auch ein schneller NO-Anstieg scheint gefährlich zu sein. mehr »

Liebe überwindet geistige Behinderung

Eine Anlaufstelle in Mainz kümmert sich, wenn Menschen mit geistiger Behinderung wegen unerfüllter Sehnsucht nach Lust und Liebe das Herz schwer ist. Anfragen kommen aus ganz Deutschland. Trotzdem droht die Schließung. mehr »

Putzen schadet der Lunge ähnlich wie Rauchen

Schlechte Nachrichten für Sauberkeitsfans: Wer regelmäßig Reinigungsmittel benutzt, schadet seiner Lunge so, als ob man jahrelang raucht. Diesen Effekt fanden Forscher aber nur bei Frauen – doch sie haben dafür eine Erklärung. mehr »