Ärzte Zeitung online, 24.01.2018

Gynäkologie

Grünenthal ergänzt Portfolio für Südamerika

AACHEN. Der mittelständische Arzneimittelhersteller Grünenthal übernimmt den Vertrieb mehrerer Gynäkologie-Produkte des US-Herstellers MSD (in den USA: Merck & Co.) in einigen Ländern Südamerikas.

Die Vereinbarung erstrecke sich auf Brasilien, Kolumbien, Mexiko, Peru sowie die Märkte Zentralamerikas, heißt es. Das Produktportfolio beinhaltet die Kontrazeptiva Zoely®, Nuvaring® und Cerazette® sowie Livial® zur postmenopausalen Hormonersatztherapie. 

Durch die Marken-Ergänzung avanciert Grünenthal nach eigenen Angaben "zum zweitgrößten Anbieter von Gynäkologie-Produkten in der Region", in der jetzt pro anno mehr als 110 Millionen Euro erwirtschaftet würden. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (12586)
Organisationen
Merck & (136)
Krankheiten
Menopause (590)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Jeder Zweite wartet bis zu drei Wochen auf den Facharzt

Die Ressource Arzt wird knapper – das spiegelt sich in den Wartezeiten wider. Und: Jungen wird die Work-Life-Balance wichtiger. Die Patienten haben dafür oft wenig Verständnis. mehr »

Welche Blutdruckmessung liefert die genaueste Risikovorhersage?

Was ist die zuverlässigste Methode der Blutdruckmessung, um das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse und Tod eines Patienten vorherzusagen? Zwei Messungen schnitten in einer aktuellen Studie am besten ab. mehr »

Mammografie-Screening kann sich auch bei Männern lohnen

Männer mit erhöhtem Brustkrebsrisiko profitieren ebenfalls von einer Mammografie-Reihenuntersuchung, wie eine Studie bestätigt. mehr »