Ärzte Zeitung online, 24.01.2018

Gynäkologie

Grünenthal ergänzt Portfolio für Südamerika

AACHEN. Der mittelständische Arzneimittelhersteller Grünenthal übernimmt den Vertrieb mehrerer Gynäkologie-Produkte des US-Herstellers MSD (in den USA: Merck & Co.) in einigen Ländern Südamerikas.

Die Vereinbarung erstrecke sich auf Brasilien, Kolumbien, Mexiko, Peru sowie die Märkte Zentralamerikas, heißt es. Das Produktportfolio beinhaltet die Kontrazeptiva Zoely®, Nuvaring® und Cerazette® sowie Livial® zur postmenopausalen Hormonersatztherapie. 

Durch die Marken-Ergänzung avanciert Grünenthal nach eigenen Angaben "zum zweitgrößten Anbieter von Gynäkologie-Produkten in der Region", in der jetzt pro anno mehr als 110 Millionen Euro erwirtschaftet würden. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11983)
Organisationen
Merck & (132)
Krankheiten
Menopause (570)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Arzt und Kämpfer gegen sexuelle Gewalt

Die Gewinner der Nobelpreise haben am Montag ihre Auszeichnungen entgegengenommen. Besondere Aufmerksamkeit erlangte dabei der Arzt Denis Mukwege, Träger des Friedensnobelpreises. mehr »

Erste Kassen senken Zusatzbeitrag deutlich

Die gute Konjunktur und hohe Reserven machen sinkende Zusatzbeiträge möglich – aber nicht bei jeder Krankenkasse. mehr »