Ärzte Zeitung online, 24.01.2018

Gynäkologie

Grünenthal ergänzt Portfolio für Südamerika

AACHEN. Der mittelständische Arzneimittelhersteller Grünenthal übernimmt den Vertrieb mehrerer Gynäkologie-Produkte des US-Herstellers MSD (in den USA: Merck & Co.) in einigen Ländern Südamerikas.

Die Vereinbarung erstrecke sich auf Brasilien, Kolumbien, Mexiko, Peru sowie die Märkte Zentralamerikas, heißt es. Das Produktportfolio beinhaltet die Kontrazeptiva Zoely®, Nuvaring® und Cerazette® sowie Livial® zur postmenopausalen Hormonersatztherapie. 

Durch die Marken-Ergänzung avanciert Grünenthal nach eigenen Angaben "zum zweitgrößten Anbieter von Gynäkologie-Produkten in der Region", in der jetzt pro anno mehr als 110 Millionen Euro erwirtschaftet würden. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11540)
Organisationen
Merck & (128)
Krankheiten
Menopause (559)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schützt Blutdrucksenkung auch vor Demenz?

Bei medikamentöser antihypertensiver Therapie war in einer US-Studie das Demenzrisiko deutlich reduziert. Das könnte eine Hoffnung für Demenz-Patienten sein. mehr »

"Keine Angst, man schläft nicht in der Praxis!"

Zwei Mediziner mit eigener Praxis berichten Jungärzten offen von Licht und Schatten der Niederlassung. mehr »

Mit Herzschwäche auf Reisen - So geht's

Meer oder Berge? Auto oder Flugzeug? Solche Fragen stellen sich für herzinsuffiziente Patienten, wenn sie ihre Urlaubsreise planen. Ärzte sind dann als kompetenter Ratgeber gefragt. mehr »