Ärzte Zeitung online, 24.01.2018

Bilanz

Novartis meldet kräftiges Gewinnplus

BASEL. Nach zwei eher schwierigen Vorjahren konnte Novartis 2017 wieder Wachstum verbuchen – und das trotz erheblicher Umsatzerosion beim Krebs-Blockbuster Imatinib (Glivec®) infolge Patentablaufs. Der Mehrabsatz neuerer Produkte habe die durch Generikakonkurrenz bewirkten Einbußen überkompensiert, teilte der Ende Januar ausscheidende Konzernchef Joseph Jimenez am Mittwoch in Basel mit. Der Konzernumsatz verbesserte sich 2017 um ein Prozent auf rund 49 Milliarden Dollar. Das Betriebsergebnis nahm um vier Prozent auf 8,6 Milliarden Dollar zu und der Überschuss um 15 Prozent auf 7,7 Milliarden Dollar. Die Dividende soll um zwei Prozent auf 2,80 Franken je Aktie erhöht werden. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11380)
Organisationen
Novartis (1570)
Krankheiten
Krebs (5344)
Wirkstoffe
Imatinib (203)
Personen
Joseph Jimenez (23)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

BGH schränkt Privileg der Arztbewertungsportale ein

Darf ein Arztbewertungsportal eine Praxis ungefragt listen? Ja, aber kein Arzt muss sich Werbung konkurrierender Praxen im direkten Bewertungsumfeld gefallen lassen. mehr »

Grippewelle so wild wie lange nicht

Achtung, hohe Influenza-Gefahr: Die Grippewelle tobt und hat den höchsten Stand seit Jahren erreicht. mehr »

Low-Fat-Diät ist genauso gut wie Low-Carb

Welche Diät bringt am meisten? Eine Studie der Stanford-Universität hat verschiedene Diäten verglichen und sich angeschaut, ob die Gene beim Abnehmen eine Rolle spielen. mehr »