Ärzte Zeitung online, 14.02.2018

Bilanz

Weleda meldet Umsatzrekord

ARLESHEIM. Der Hersteller von Naturkosmetika und anthroposophisch begründeten Arzneimitteln Weleda hat im vergangenen Jahr erstmals mehr als 400 Millionen Euro umgesetzt. Nach vorläufigen Zahlen nahmen die Verkäufe um knapp drei Prozent zu (auf 401 Millionen Euro). Einmal mehr erwiesen sich die Kosmetikprodukte des Schweizer Unternehmens mit vier Prozent Plus (auf 292 Millionen Euro) als Wachstumstreiber. Bei den Arzneimitteln, heißt es, blieben die Erlöse mit 109 Millionen Euro auf Vorjahresniveau. Das Nettofinanzguthaben verbesserte sich im Berichtsjahr um 14 Millionen Euro auf 37 Millionen. 2018 erwartet Weleda erneut einen einstelligen Zuwachs mit Kosmetik sowie ein stabiles Medikamentengeschäft. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11377)
Organisationen
Weleda (57)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hepatitisviren lauern auf Fingernägeln und Nagelscheren

HBV-Infizierte sollten ihre Nagelscheren nicht mit anderen teilen – offenbar besteht ein Infektionsrisiko. Auch bei Zahnbürsten und Rasierapparaten gilt Vorsicht. mehr »

Aktionsplan soll Gesundheitskompetenz stärken

Gesundheitsinformationen sind in vielfältiger Form der Bevölkerung heute zugänglich. Doch mit der richtigen Einordnung und Umsetzung hapert es oft. Das soll sich ändern. mehr »

Infarktgefahr durch schnellen Anstieg von Stickoxiden

Hohe Stickoxidkonzentrationen in der Umgebungsluft können unter anderem das Herzinfarktrisiko erhöhen. Aber auch ein schneller NO-Anstieg scheint gefährlich zu sein. mehr »